• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Aufsteiger freuen sich auf Saison

17.08.2019

Ammerland Mit den ersten Spielen starten die Ammerländer Jugendfußballteams in die Bezirksligen.

A-Junioren

Drei Ammerländer Teams haben sich für die Bezirksliga qualifiziert. Während sich der FC Rastede und die JSG Apen-Gotano-Augustfehn aber noch eine Woche länger vorbereiten können, ist die SG Friedrichsfehn/Petersfehn bereits an diesem Samstag gefordert. Um 13 Uhr startet die SG in Petersfehn gegen die JSG Riepe/Ihlow/Kickers in die Saison.

Neue Bezirksligen

In dieser Saison bekommen es die Ammerländer Jugendteams auf Bezirksebene mit neuen Gegnern zu tun. Durch eine Neuordnung der Bezirksligen treten die Ammerländer Teams nun in der Bezirksliga I an.

Statt den Mannschaften aus den Fußballkreisen Oldenburg-Land/Delmenhorst, Vechta und Cloppenburg treffen die Team aus dem Fußballkreis Jade-Weser-Hunte nun auf die Kontrahenten aus Ostfriesland.

Nicht betroffen sind die Mädchen-Mannschaften. In den Altersklassen der B- und C-Juniorinnen gibt es weiterhin jeweils nur eine Bezirksliga.

Jubeln durfte bereits die SG Friedrichsfehn/Petersfehn. Beim 6:2-Erfolg im Bezirkspokal gegen den direkten Ligakonkurrenten JSG Uplengen/Lammerstfehn konnten die neu formierten Ammerländer ein erstes Zeichen setzen. „Wir haben neun Abgänge zu kompensieren, haben jedoch auch aus dem unteren Jahrgang einige Spieler dazubekommen, die nun integriert werden müssen. Insgesamt haben wir aber eine gute Mannschaft zusammen, die auch auf Bezirksebene bestehen kann“, beschreibt Fri/Pe-Trainer Peter Schaal.

Eine besondere Vorbereitung hat es bei den Ammerländern jedoch nicht gegeben: „Über den Sommer konnten wir kaum mit der gesamten Mannschaft trainieren. Dementsprechend wissen wir noch nicht genau wo wir stehen. Der Sieg im Bezirkspokal war aber natürlich eine positive Erkenntnis“, sagt Schaal, der mit seinem Team einen Platz im gesicherten Mittelfeld anstrebt: „Durch die Umstrukturierung ist die Liga schwer einzuschätzen. Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Teams wie GVO Oldenburg oder den FC Rastede sehe ich aber etwas vor uns. Doch auch unsere Spieler haben in den vergangenen Jahren bereits Erfahrung auf Bezirksebene sammeln können.“

B-Juniorinnen

Noch ein wenig gedulden müssen sich die Spielerinnen der SG FriEdA. Das für Samstag angesetzte Auswärtsspiel beim TSV Ganderkesee wurde auf Donnerstag, 22. August, verlegt.

C-Juniorinnen

Gleich drei Ammerländer Teams starten in dieser Altersklasse auf Bezirksebene. Den Anfang macht an diesem Samstag die JSG Westerstede, die um 15.30 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim SV Frisia Brinkum in die Saison startet.

Für die Westerstederinnen ist die Bezirksliga Neuland. Nach einem zweiten Platz in der abgelaufenen Kreisliga-Saison kann JSG-Trainerin Imke Heibült auf den gesamten Kader der Aufstiegsmannschaft zurückgreifen: „Das Team ist über den Sommer vollständig zusammengeblieben. Zudem haben wir einige Spielerinnen dazu bekommen und haben nun einen Kader von 22 Mädchen.“

Trotz weniger Erfahrung auf Bezirksebene können die Westerstederinnen selbstbewusst in die höhere Spielklasse gehen und auf eine gelungene Vorbereitung zurückblicken: „Wir haben unter anderem ein dreitägiges Trainingslager absolviert. Die Spielerinnen haben die Inhalte sehr gut umgesetzt. Außerdem stimmte die Leistung in den Testspielen“, berichtet Heibült zufrieden, bleibt aber bei den Saisonzielen realistisch: „Die Liga ist für uns alle etwas Neues. Wir wollen uns da erst einmal im Mittelfeld etablieren.“

Ebenfalls in der Bezirksliga aktiv sind die Teams der JSG FriEdA und des SV Eintracht Wildenloh, die ihre ersten Partien aber erst später austragen. Die JSG startet am 24. August mit einem Heimspiel gegen Brinkum, die Wildenloherinnen sind erstmals am 31. August in Brinkum gefordert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.