• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Aufsteiger stolz auf erste Saison

03.06.2019

Ammerland Am Wochenende endete eine lange Saison in der Fußball-Kreisliga. Die vier Ammerländer Teams erlebten noch einmal ganz unterschiedliche Spielverläufe.

VfL Oldenburg II - SG Elmendorf/Gristede 2:2. Der Aufsteiger dominierte die erste Halbzeit und führte durch zwei Tore von Janek Sieger auch verdient 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang den Oldenburgern nach einer gelungenen Kombination aber noch der Anschlusstreffer durch Cedrik Ayikoe. Nach Wiederbeginn berannten die Gastgeber das Tor der SG, der überragende Florian Schwanke ließ aber nur den Ausgleich durch Liiban Abdisalam (65.) zu. „Nach der Pause war unser Akku komplett leer. Der VfL II hatte gefühlte 30 Torchancen, Schwanke hat aber fast alle entschärft“, lobte SG-Trainer Stephan Borchardt seinen Schlussmann. „Wir sind in dieser Saison immer als Team aufgetreten und haben so souverän den Klassenerhalt geschafft. Den hat uns vor der Saison doch kaum jemand zugetraut. Ich bin unheimlich stolz auf die Mannschaft“, bilanzierte Borchardt.

RW Sande - VfL Bad Zwischenahn 7:2. „Zum Glück war das nicht mein letztes Spiel als VfL-Trainer, denn mit so einem Auftritt kann man sich nicht verabschieden“, ärgerte sich Coach Stefan Jasper. Seine Mannschaft konnte in keiner Phase des Spiels an die gute Leistung aus dem Pokalhalbfinale gegen FC Ohmstede am Mittwoch anknüpfen. Sande führet durch zwei Treffer von Dennis Rehbein 2:0, bevor Robert Woiciechowski für die Zwischenahner verkürzen konnte. Mit seinen beiden weiteren Toren kurz vor und nach der Halbzeit entschied Rehbein dann aber die Partie für Friesländer. Danach leisteten die Zwischenahner keine Gegenwehr mehr und kassierten eine auch in der Höhe völlig verdiente Klatsche.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SW Oldenburg - FC Rastede II 6:1. „Heute wird nicht mehr viel passieren, bei dem Wetter wird es einen schönen Sommerkick geben“, flachste Rastedes Trainer Sascha Gollenstede noch vor dem Anpfiff. Die Sandkruger hatten allerdings einen anderen Plan für die 90 Minuten und legten los wie die Feuerwehr. Schon nach neun Minuten stand es durch Tore von Daniel Bruns und Jakob Ahlrichs 2:0 für die Gastgeber. Trotz der deutlichen Führung ließen die Platzherren bis zum Halbzeitpfiff nicht nach und erhöhten ihre Führung durch Tore Oliver Kleinhans (2) und erneut Ahlrichs auf 5:0. Kurz nach Wiederbeginn kam der Aufsteiger durch einen zweifelhaften Foulelfmeter zum Ehrentreffer. Rastedes Torwart Philip Lehners verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:5 (48.). SWO-Torjäger Oliver Kleinhans sorgte schließlich für den Endstand. „Für uns zählt, dass wir ganz souverän den Klassenerhalt geschafft haben. Das Ergebnis heute ist nicht mehr wichtig“, meinte Gollenstede.

TuS Lehmden - 1. FC Nordenham 3:2. Die Gäste gaben sich alle Mühe, den TuS-Spielern den Saisonausklang zu vermiesen. Safin Hamijou brachte Nordenham schon in der dritten Minute in Führung. Lehmdens Spielertrainer Nils Geveshausen drehte dann die Partie. Erst verwandelte er einen Foulelfmeter zum Ausgleich (7.), dann jagte er bei einem Freistoß den Ball direkt ins Tore der Gäste (23.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verwandelte Dennis Jöstingmeier einen weiteren Foulelfmeter zum 3:1 für Lehmden. „Nordenham hat sich heftig gewehrt, am Ende haben wir aber doch verdient gewonnen“, bilanzierte Geveshausen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.