• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Augustfehn beendet Erfolgsserie

20.11.2018

Ammerland Am letzten Spieltag vor der Winterpause haben vor allem die Spitzenteams in der 2. Fußball-Kreisklasse noch einmal ihre gute Form unter Beweis gestellt.

TV Metjendorf II - SG Halsbek 3:2. Nach einem 2:2-Halbzeitstand war es Metjendorfs Marco Buhl, dem nach 78 Minuten der Siegtreffer gelang. „Wir freuen uns sehr, dass wir zum Abschluss noch an die guten Leistungen angeknüpft haben und mit einem Sieg in die Winterpause gehen“, sagte Tom Meinders vom TVM. Die Halsbeker bestreiten Sonntag gegen Ofen noch eine Partie und wollen nach dem Ende ihrer kleinen Erfolgsserie von drei Siegen und einem Remis noch einmal punkten.

SVE Wiefelstede III - SG Friedrichsfehn/Petersfehn II 2:0. Drei wichtige Punkte sammelten die Gastgeber im Kellerduell. Dabei mussten die Wiefelsteder lange auf ihr erstes Erfolgserlebnis warten. Erst in der 87. Minute traf Nils Kuck zum 1:0, Thore Röthel (90.+3) legte das 2:0 nach.

VfL Bad Zwischenahn II - TV Apen 1:4. Innerhalb von 45 Minuten hat der TV Apen auch das Rückspiel beim VfL Bad Zwischenahn II für sich entschieden. Osman Yildiz sorgte für den Wachmacher bei den Gästen aus Apen mit dem Führungstreffer des Tabellenschlusslichtes nach zehn Minuten. Die Gastgeber schlugen nach 20 Minuten durch einen Treffer von Selman Jakupi zurück. Moqdad Atafe (25.), Niklas Lährl (33.) und Hendrik Körte (39.) stellten schließlich den Endstand her und sorgten für ein knappes Fazit von Coach Kai Emmel: „Es war kein schönes Spiel aber ein hoch verdienter Sieg.“

TuS Ocholt - TuS Ofen 4:1. „Alles in allem wäre ein 2:1-Sieg wahrscheinlich gerechter, das 4:1 täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg“, lautet die Analyse von Ocholt-Coach Michael Meiners: „Ofen hat gut dagegen gehalten.“ Die Ocholter Führung von Jonas Hülsmann (13.) glich Tammo Böse (47.) kurz nach der Pause aus. Anschließend machten Erwin Lukjanov per Elfmeter (65.) und Torben Sommer per Doppelpack (90. und 90.+2) die Herbstmeisterschaft der Ocholter endgültig perfekt.

SG Gotano/Godensholt - TuS Vorwärts Augustfehn 1:4. Nach zwölf Spielen ohne Niederlage riss die Erfolgsserie der Gastgeber im Spitzenspiel. „Wir haben uns viel vorgenommen, wollten die Punkte gerne bei uns behalten, mussten aber dann dem frühen Rückstand hinterherlaufen“, sagte Christian Sybrandts aus dem SG-Trainerteam nach dem 0:1 durch Lukas Sprenger in der 4. Minute. Nach der Pause legten Wilke Schmidt (51.) und erneut Sprenger (71.) das 0:2 und 0:3 nach. Die Hoffnung nach dem 1:3 durch Rene Schulte ließ Tammo Janssen (79.) schnell wieder platzen.

TuS Ekern - FC Rastede III 2:3. Nach einer 3:0-Führung machten es die Löwen noch einmal spannend. Marvin Oltmer (63.) und ein Eigentor (82.) brachten die Gastgeber wieder auf 2:3 heran. „Wir haben zweimal nach Standards nicht gut verteidigt und auch beim 0:3 mitgeholfen“, sagte Ekerns Trainer Ralf Brehmer: „Ich denke, Rastede hätte sich über ein Remis auch nicht beschweren können.“

TuS Ocholt II - TuS Westerloy 0:3. Mit dem dritten Sieg in Folge gehen die Westerloyer in die Winterpause. Schon vor der Pause trafen die Gäste zweimal durch Moritz Kotzias und Stefan Granz. Nach der Pause sicherte Jonah Müller mit seinem Treffer das Erfolgserlebnis endgültig. „Es war schon ein verdienter Sieg für uns, aber Ocholt II war viel bissiger als noch im Hinspiel“, sagte Toralf Stein aus dem Westerloyer Trainerteam.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.