• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Augustfehn zeigt sich in Torlaune

23.10.2018

Ammerland Der TuS Ocholt hat die Tabellenführung in der 2. Kreisklasse gewahrt. Im Spitzenspiel holten die TuS-Fußballer gegen Gotano/Godensholt ein 2:2.

TV Apen - TuS Westerloy 1:4. Ein schneller Doppelpack durch Lennart Vogel in der 7. und 10. Minute sorgte für die Führung der Gäste. Rabiullah Rezaie brachte Apen wieder heran (39.). Vier Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Stefan Granz mit einem Dropkick aus gut 25 Metern und dem 1:3 für die Vorentscheidung, Keno Hinrichs stellte in der 90. Minute den Endstand her. „Wir haben ein gutes Auswärtsspiel gezeigt und das Derby verdient gewonnen“, sagt Toralf Stein, der den Platz von Schomaker beim TuS Westerloy im Trainerteam übernommen hat. Sein Gegenüber Kai Emmel war indes richtig bedient: „Von uns war es eine Katastrophe in allen Belangen.“

FC Rastede III - TuS Ocholt II 2:2. Die Löwen haben den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Punkteteilung mit dem Tabellenelften hatten die Rasteder sicher nicht eingeplant. Mit 21 Punkten stehen die Rasteder nun auf dem fünften Platz, liegen aber nur einen Zähler hinter Spitzenreiter TuS Ocholt.

TuS Vorwärts Augustfehn - VfL Bad Zwischenahn II 12:1. Schon zur Pause führten die Gastgeber mit 5:0 – und ließen im zweiten Durchgang nicht nach. Erfolgreichster Torschütze für Augustfehn war Wilke Schmidt, dem gleich fünf Treffer gelangen. Auch Julian Ernst war dreimal zur Stelle. Für die Gäste erzielte Mika-Mateo Göllner (68.) den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 7:1.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn II - TV Metjendorf II 0:8. Ebenfalls deutlich siegten die Metjendorfer. Aus dem 3:0 zur Pause machte der Tabellendritte am Ende einen 8:0-Sieg. Mit drei Toren treffsicherster Schütze war Dominik Kowaczek.

SVE Wiefelstede III - TuS Ekern 0:0. Keine Tore gab es im Kellerduell zwischen dem Tabellenvorletzten und dem Tabellendrittletzten. Am Ende konnten die Gäste mit dem einen Punkt wahrscheinlich besser leben. Schließlich halten sie Verfolger Wiefelstede damit weiterhin mit einem Punkt auf Abstand.

TuS Ocholt - SG Gotano/Godensholt 1:1. In einer hitzigen Partie bekamen die 200 Zuschauer erst in der Schlussphase Spannung geboten. Neun Minuten spielten die Gastgeber nach einer roten Karte in Unterzahl, ehe auch ein Gästeakteur des Feldes verwiesen wurde (67.). Für das erste Tor des Tages musste dann ein Elfmeter herhalten, den Erwin Lukjanov (84.) für die Gastgeber verwandelte. Doch die Gäste schlugen zurück. Marcel Selle markierte in der 88. Minute noch den Ausgleich. „Wir sind seit neun Spielen ungeschlagen und haben ein gutes Spiel gespielt“, sagte Christian Sybrandts von der SG Gotano/Godensholt. „Gotano hat sich den Punkt verdient, wenn nicht sogar ein Sieg verdient gewesen wäre. Wir hatten schon etwas Glück“, gab Ocholts Trainer Michael Meiners zu.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.