• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Bad Zwischenahn sichert den Klassenerhalt

25.05.2018

Ammerland Die Fußballer des VfL Bad Zwischenahn haben sich mit dem 5:5 gegen den 1. FC Nordenham endgültig den Klassenerhalt in der Fusionsliga gesichert. TuS Lehmden verlor dagegen nach sieben Spielen ohne Niederlage zuhause gegen VfL Oldenburg II.

VfL Bad Zwischenahn - 1. FC Nordenham 5:5. In einem turbulenten Spiel holten sich die Zwischenahner den einen noch fehlenden Punkt zum Ligaverbleib. Zweimal hatte Alexander Zaher die Gästeführung durch Rene Schwarze ausgeglichen. Dann gingen die Platzherren durch Lamine Ngaidio erstmals in Führung (29. Minute).

Beim Pausenpfiff lagen aber wieder die Nordenhamer vorn, für die Daniel Krecker in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum 4:3 traf. Zwischenahns bester Torschütze Moritz Zaher erzielte den erneuten Ausgleich (58.), doch nur zwei Minuten später führten die Gäste schon wieder. Erst mit dem 5:5 von Victor Gerken war das muntere Scheibenschießen vorbei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Danach versuchten beide Mannschaften zwar weiter, den Siegtreffer zu erzielen, was die Torhüter auf beiden Seiten aber verhindern konnten.

TuS Lehmden - VfL Oldenburg II 2:3. Gegen die mit zahlreichen A-Junioren angetreten Oldenburger kassierte Lehmden eine überraschende Heimniederlage. Die abstiegsbedrohten Gäste gingen durch Ben Andert in Führung (29.).

Den Vorsprung bauten sie mit dem Doppelschlag von Arya Sandoghdar (48.) und Matej Juric (49.) innerhalb von zwei Minuten auf 3:0 aus. Danach hatte Lehmden Glück, dass die Gäste aus ihren guten Kontermöglichkeiten nicht noch mehr Tore machten. So kam der Gastgeber durch zwei verwandelte Elfmeter noch auf 2:3 heran.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.