• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Favoriten geben sich am Freitagabend keine Blöße

07.08.2017

Ammerland Keine Überraschungen hielt die erste Runde des Fußball-Kreispokals am Freitagabend bereit. Alle Favoriten behielten die Oberhand und gewannen ihre Erstrunden-Partien souverän.

SVE Wiefelstede II - TuS Ofen 3:1. Hendrik Oltmanns brachte die Gastgeber in Führung, Niklas Scheide erhöhte auf 2:0. „Wir haben die erste Hälfte einfach verpennt“, gab Thomas Holitzner vom TuS Ofen zu. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste dann aber mehr vom Spiel. Der Anschlusstreffer von Eric Görs fiel jedoch erst in der Nachspielzeit. Per Konter markierte Jonas Hardenberg im Gegenzug den 3:1-Endstand. „In der ersten Hälfte hatten wir ein leichtes Übergewicht, nach der Pause kam Ofen besser in die Partie“, analysierte SVE-Trainer Sven Wollermann.

VfL Bad Zwischenahn II - VfL Bad Zwischenahn 0:7. Im Vereinsduell war die „Zweite“ chancenlos. Nach der 2:0-Halbzeitführung machte der Fusionsligist im zweiten Durchgang ernst und ließ fünf weitere Treffer folgen. Leo Delaney traf dabei dreifach.

TuS Spohle - VfL Edewecht 1:6. Keine Probleme hatten auch die Edewechter. Zwei schnelle Tore zu Beginn und drei Treffer in der Schlussphase machten den Sieg perfekt. Pascal Müller erzielte in der 86. Minute den Ehrentreffer für das Team aus der Fusionsklasse C.

TSG Bokel - TuS Petersfehn 0:6. Abdoul Gadirou Bah erzielte in der zweiten Minute den Führungstreffer, dem Moritz Plassmeier in der 36. Minute das 0:2 folgen ließ. Norman Sebastian Stein erhöhte in der 57.Minute auf 0:3, Jan Nolopp schraubte das Ergebnis auf 0:4. Damit war die Partie entschieden. „Die Jungs haben einen guten Eindruck gemacht und einen absolut verdienten Sieg eingefahren“, freute sich Detlef Harms vom TuS.

TuS Wahnbek - FC Rastede II 2:4. Treffer von Jari Zyplis, Jan-Mathis Janssen, Helge Harms und Matthias Sachau sorgten mit dem 0:4 nach 47. Minute bereits für die Entscheidung. Danach schalteten die Löwen einen Gang zurück.

SV Friedrichsfehn - TV Apen 4:2. Im Duell der Teams aus der Fusionsklasse B setzten sich die Gastgeber durch. Für die Friedrichsfehner trafen Dennis Wilken, Derk Briese, Mike Kammann und Stefan Stührmann.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.