• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

FC Scheps baut Siegesserie aus

19.03.2018

Ammerland An der Tabellenspitze in der Fußball-Fusionsklasse ist der Vorsprung des FC Rastede II nach dem Remis in Wiefelstede weiter zusammengeschmolzen.

SVE Wiefelstede II - FC Rastede II 1:1. Ein faires Derby mit einem gerechten Ergebnis sahen die Zuschauer am Freitagabend in Wiefelstede. Niklas Scheide brachte die Gastgeber bereits nach vier Minuten in Führung. Ein abgefälschter Freistoß von Claas Degener in der 38.Minute sorgte schließlich für den Ausgleich, der gleichzeitig den Endstand markierte. Die wohl größte Chance auf das 2:1 hatten die Wiefelsteder in der 49. Minute. Nach einer Unstimmigkeit in der Rasteder Hintermannschaft ergab sich für Wiefelstede die Möglichkeit auf die erneute Führung, doch Maikel Becker rettete noch von der Linie. Fünf Minuten später gab es eine ähnliche Chance für die Löwen. Dieses Mal stand ein Wiefelsteder Abwehrspieler auf der Linie.

Hört in Scheps auf: Toni Kleemann. BILD: Verein

Toni Kleemann legt Traineramt in Scheps nieder

Der FC Viktoria Scheps und Trainer Toni Kleemann gehen getrennte Wege. Nach dem 2:0-Sieg gegen den SSV Jeddeloh II, bei dem bereits die Co-Trainer Hartmut Kähne und Kai Hülsmann das Team betreuten, gab Kleemann seinen Abschied bekannt.

„Wir gehen im Guten auseinander“, betonte der Trainer, der vor allem die mangelnde Einstellung seines Teams als Grund für seinen Rücktritt angab. „Mir fehlt ganz einfach die Einstellung bei einigen Spielern. Die einen reißen sich den Allerwertesten auf, andere wiederum ziehen da nicht so mit“, sagte Kleemann, der seit 2009 bei den Schepsern als Trainer tätig war.

„Wir waren die feldüberlegene Mannschaft und hatten gute Möglichkeiten. Am Ende geht das Ergebnis aber wohl auch in Ordnung und wir können mit dem Punkt leben“, sagte Löwen-Coach Sascha Gollenstede. Sein Gegenüber, Sven Wollermann, sprach von einem gerechten Ergebnis: „Beide hatten ihre Chancen. Auch für uns geht der Punkt in Ordnung.“

VfL Edewecht - Post SV Oldenburg 3:0. Die Edewechter starteten mit einem Heimsieg ins Jahr 2018. Ivan Landis (21.), Andre Brun-Tatje (52.) und Philipp Kreciek (84.) sorgten für die Treffer. So deutlich wie das Ergebnis am Ende ausfiel, sah Edewechts Trainer Michael Leverenz die Partie jedoch nicht: „Wenn das Spiel am Ende mit 2:2 oder 3:3 endet, hätten wir uns auch nicht beschwert. Nach der Pause haben wir die Ordnung ein wenig verloren und unser Schlussmann Julian Sebastiany hat uns weiter im Spiel gehalten. Bei uns kam eine erhöhte Fehlpassquote auf, ich habe mir die zweite Hälfte schon anders gewünscht.“

TV Metjendorf - VfL Oldenburg III 3:3. Die Gastgeber verspielten in der Schlussphase ihre Zwei-Tore-Führung. Jan Deharde (31.), Justin Hansla (52.) und Michael Vögel (70.) hatte die Gastgeber mit 3:1 in Führung gebracht. Die Oldenburger bewiesen jedoch Moral und kamen durch Philipp Kuschnik, der bereits das 1:1 erzielt hatte, und Henri Heinsen zum Punktgewinn. Metjendorfs Trainer Darius Mandok sprach von einem verdienten Ergebnis: „Sicherlich kann man ein 3:1 auch über die Zeit bringen, aber die Gäste haben sich zweikampfstärker präsentiert und wollten einfach mehr.“

FC Viktoria Scheps - SSV Jeddeloh II 2:0. Den dritten Sieg in Folge feierten die Gastgeber am Samstagabend. Bei niedrigen Temperaturen bildeten nur die beiden Treffer von Dietrich Schremser kurz vor dem Pausenpfiff und von Jamie Greift (80.) die Höhepunkte einer zerfahrenen Partie. „Es war ein etwas zerfahrenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Irgendwie war bei der Lotterie schon abzusehen, wer das erste Tor erzielt, der gewinnt auch das Spiel“, sagte FC-Trainer Hartmut Kähne. Bereits am Dienstagabend um 19.30 Uhr kommt es in Jeddeloh zum Rückspiel der beiden Teams.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.