• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Gristeder Siegesserie endet

12.04.2018

Ammerland Stark ersatzgeschwächt musste sich der Tabellenführer der Fußball-Fusionsklasse, die SG Elmendorf/Gristede, am Dienstagabend geschlagen geben.

Post SV Oldenburg - SG Elmendorf/Gristede 1:0. Ohne sechs Stammspieler konnte die SG nicht die gewohnte Dominanz zeigen. Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel und hätten durchaus schon vor dem 1:0 durch Ferhat Tekce (69. Minute) deutlicher führen können. So trafen die Oldenburger unter anderem zweimal die Latte. Anerkennung gab es auch von den Gästen. „Der Sieg für Post SV geht in Ordnung und ist verdient“, sagte SG-Coach Stephan Borchardt realistisch: „Die Konzentration gilt jetzt dem Duell am Freitagabend mit dem FC Rastede II.“

FC Rastede II - TuS Ofen 8:1. Vor dem Topspiel in Gristede haben sich die Löwen in Torlaune präsentiert. Ofen ging zwar durch Tammo Böse (25.) in Führung. Moritz Plette sorgte kurz vor dem Pausenpfiff zumindest noch für den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel drehten die Löwen dann auf. Ein Eigentor eröffnete den Torreigen. Matthias Sachau, Maikel Becker, Brian Schelling, Birger Ammermann, erneut Plette und ein weiteres Eigentor der Ofener führten zum 8:1-Endstand. „Der Sieg war mehr als verdient, wenn man alleine schon an die Chancen vor unserem Rückstand denkt. In der zweiten Hälfte wurden unsere Chancen dann aber effektiv genutzt“, sagte Löwen-Coach Sascha Gollenstede.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Viktoria Scheps - TuS Petersfehn 5:0. Matchwinner aufseiten der Schepser war Jamie Greif, der vier der fünf Schepser Tore erzielte. Das 1:0 erzielte der Angreifer per Strafstoß vor dem Seitenwechsel. Daniel Salos erhöhte in der 65. Minute auf 2:0. Zwischen der 75. und 78. Minute gelang Greift ein glatter Hattrick.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.