• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Heimteams erleben gebrauchte Tage

17.04.2018

Ammerland Alle vier Heimteams in der Fußball-Fusionsklasse B der Männer mussten am Wochenende Niederlagen auf eigenem Platz hinnehmen. In der Spitzengruppe bleibt das Feld hinter dem unangefochtenen Tabellenführer TuS Wahnbek weiterhin eng zusammen.

TV Metjendorf II - SV Friedrichsfehn 1:4. Einen gebrauchten Tag erlebten die Gastgeber, bei denen zwei Spieler wegen Meckerns die rote Karte sahen. „Uns fehlten die Leidenschaft und die Emotionen. Natürlich waren die Platzverweise nicht förderlich“, ärgerte sich Tom Meinders vom TVM. Den Gästen dürfte dies egal gewesen sein. Philippos Aspridis brachte den SVF 2:0 in Führung, Luca Niemann sorgte kurz vor dem Seitenwechsel mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung.

SG Gotano/Godensholt - TuS Wahnbek 1:6. Keine Probleme hatte der Tabellenführer in Nordloh. Kevin Kocks und Riccardo Dütsch trafen doppelt für die Gäste, Oliver Block und Ayronjit Feldkamp trugen sich mit jeweils einem Tor in die Liste ein. Den Ehrentreffer für die Gastgeber zum zwischenzeitlichen 1:5 erzielte Stefan Lünemann. „Heute war einfach nicht mehr drin. Wir hatten einige Personalprobleme und auch noch das schwere Spiel in Augustfehn in den Knochen. Großer Dank geht an dieser Stelle an unsere Zweite, die uns unterstützt hat“, sagte SG-Coach Andre Hasselder.

TV Apen - Kickers Wahnbek 3:6. In der Spitzengruppe halten sich weiterhin auch die Kickers, die in Apen vor allem in der zweiten Halbzeit aufdrehten. Nach der eigenen 1:0-Pausenführung sorgten Saiem Suleiman (47. und 49. Minute) und Mahmoud Manaa (51.) innerhalb von vier Minuten für die Entscheidung. Die Gastgeber gaben nicht auf, mehr als das zwischenzeitliche 2:4 durch Thomas Koppke (72.) gelang jedoch nicht mehr.

SG Halsbek - TuS Vorwärts Augustfehn 1:4. Auch die Augustfehner drehten erst in der zweiten Halbzeit auf. Tom Hoffmann hatte die SG in der zehnten Minute in Führung geschossen. In den zweiten 45 Minuten drehten Wilke Schmidt (55.), Paul Borchers (65.) und Jan Weber mit zwei Treffern (80. und 85.) die Partie zugunsten der Augustfehner.

Weiter geht es mit den nächsten Partien bereits unter der Woche. An diesem Dienstag hat der TuS Ekern ab 20 Uhr den TuS Ocholt zu Gast. Am Mittwoch empfängt der TV Metjendorf II die SG Halsbek um 19.30 Uhr zum Duell.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.