• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Jeddeloh II rettet sich vom Punkt in Runde zwei

07.08.2017

Ammerland Mit Favoritensiegen ging es am auch am Sonntag in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals weiter. Lediglich der SSV Jeddeloh II musste länger zittern, als es ihm lieb war.

FSV Westerstede - SV Westerholtsfelde 3:0. Keine Problem hatte der Fusionsligist mit dem Außenseiter. Lob zollte Gerhard Treu vom FSV den Gästen aber dennoch: „Westerholtsfelde hatte zwar keine Torchance, aber die Jungs haben gefightet und alles reingehauen was möglich war. Sie haben stark verteidigt.“ Für die Westersteder trafen Tobias Rosinski (1.) und Kevin Janßen (11. und 44.) mit einem Doppelschlag.

TuS Ekern - SSV Jeddeloh II 5:6 nach Elfmeterschießen (2:2 am Ende der regulären Spielzeit). Die neuformierte Jeddeloher Mannschaft war am Ende des Tages das glücklichere Team. Erst in der Nachspielzeit hatte Marcel Jokic die Jeddeloher überhaupt mit seinem Treffer zum 2:2 ins Elfmeterschießen gerettet. Die Ekerner hatten lange durch das frühe 1:0 von Jelde Harbers (13.) geführt. Joshua Helfers (75., SSV) und Marvin Oltmer (83., TuS) hatten die weiteren Treffer erzielt. Im Elfmeterschießen leisteten sich die Gäste schließlich einen Fehlschuss weniger.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Vorwärts Augustfehn - FC Viktoria Scheps 0:2. Der Kreisklassen-Meister hielt sich unbeschadet beim Liga-Konkurrenten. Auch mit der Freiluft-Fete in den Knochen war sein Team die überlegene Mannschaft, sagte FC-Trainer Toni Kleemann scherzhaft. Dietrich Schremser (58.) und Daniel Salos (77.) trafen für die Gäste.

SG Gotano/Godensholt - SG Elmendorf/Gristede 0:4. Im SG-Duell hatten die Gäste keine Probleme. Nach den Treffern von Fabian Sylvester (25.), Kai-Uwe Niemann (43.) und Murat Demirtürk (44.) war die Partie bereits zur Pause entschieden. Den Endstand markierte Philipp Bernsen 30 Minuten vor dem Abpfiff.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.