• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rastede dreht frühen Rückstand in Westerstede

09.05.2019

Ammerland Für drei Jugendfußballteams aus dem Ammerland ist der Abstieg aus der Bezirksliga nun besiegelt. So geht es für die B-Junioren der JSG AGA, der SG Friedrichsfehn/Petersfehn und die C-Junioren der JSG Westerstede in den restlichen Spielen nur noch um die Ehre.

B-Junioren

JSG AGA - SG Emstek/Höltinghausen 3:8. Ein erneut bitteres Heimspiel erlebte der Tabellenvorletzte aus der Gemeinde Apen. Das Team von Trainer Michael Beck erzielte zwar gleich drei Treffer gegen den Zweitplatzierten und haushohen Favoriten aus Emstek, musste aber zum wiederholten Male eine herbe Niederlage einstecken. Durch Treffer von Tom Westerkamp (10. Minute), Timo Maurer (22.) und Devin Karg (40. +1), machten die Gastgeber früh klar, wer den Sieg mit nach Hause nehmen würde. Ein Eigentor von Max Bartels sorgte für einen 0:4-Halbzeitrückstand der Ammerländer. Zwar kam die JSG in der zweiten Hälfte durch Mirko Bruns (45., 65.), sowie durch Felix Hallwass (80.+2.) zu Torerfolgen, doch die verunsicherte und schlechteste Verteidigung der Liga musste auch nach dem Seitenwechsel vier weitere Treffer hinnehmen.

Post SV Oldenburg - SG Friedrichsfehn/Petersfehn 0:3. Gegen das Tabellenschlusslicht holte die Mannschaft von Trainer Yannik Lubek immerhin den ersten Pflichtspielsieg im Kalenderjahr 2019. Die Vorentscheidung fiel in Oldenburg bereits in Halbzeit eins. Nachdem Keno Wilken die Gäste in der 17. Minute mit 0:1 in Führung brachte, war es SG-Toptorschütze Jannik Klaus, der mit einem schnellen Doppelpack (29., 34.) die Jugendspielgemeinschaft auf die Siegerstraße brachte. Für Klaus waren es die Saisontreffer Nummer neun und zehn.

C-JUnioren

JSG Westerstede/Westerloy - FC Rastede 1:2. Die noch um den Ligaverbleib kämpfenden Rasteder waren beim Tabellenvorletzten aus Westerstede, nach den Erfolgen der Konkurrenz, fast schon zum Siegen verpflichtet. Den deutlich besseren Start erwischten jedoch die Westersteder. Die JSG, die nach ihrer Premierensaison in der Jugendbezirksliga wieder den Weg in die Kreisliga antreten muss, spielte in der Anfangsphase befreit auf und konterte den sonst eher defensivstarken FC Rastede in der zweiten Minute eiskalt aus. Im zweiten Durchgang schafften es die Rasteder aber vermehrt gefährlich vor das Westersteder Tor. Eine Viertelstunde vor Schluss traf Rastedes Joost Hermeling zum umjubelten Ausgleich. In der 65. Minute gelang Malik Saliji der extrem wichtige Siegtreffer für die Löwen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.