• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Verfolger lassen die Punkte liegen

09.04.2018

Ammerland Nur zwei der Teams aus der Top-Fünf-Gruppe in der Fußball-Fusionsklasse konnten am Wochenende Siege einfahren.

FC Rastede II - TuS Petersfehn 0:0. Die Löwen verpassten die Chance auf den Heimsieg. „Bei einem Chancenverhältnis von etwa 35:1 und 85 Prozent Ballbesitz fehlen mir schlicht und ergreifend einfach die Worte“, sagte Löwen-Coach Sascha Gollenstede.

Hört beim SVE II auf: Sven Wollermann. BILD: Volkhard Patten

Zeit für Pause – Wollermann hört auf

Bereits vor der Partie am Sonntag gegen den TSV Oldenburg II teilte Wiefelstedes Trainer Sven Wollermann mit, dass er sein Amt zur neuen Saison niederlegt.„Ich habe mir die Entscheidung selber nicht leicht gemacht, doch nach intensiven Überlegungen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es der richtige Schritt ist“, sagte Wollermann, der das Team zwei Jahre betreute: „Sicherlich wird man mich in Zukunft auch wieder auf dem Sportplatz sehen, aber jetzt ist erst einmal Zeit für eine Pause.“

Als Aufsteiger belegen die Wiefelsteder derzeit mit 24 Punkten Platz acht. Ein Nachfolger für Wollermann steht noch nicht fest.

Post SV Oldenburg - SSV Jeddeloh II 0:0. Kein Treffer gelang auch den Jeddelohern. „Wenn mir jemand vor dem Spiel gesagt hätte, wir holen einen Punkt gegen den Tabellendritten, hätte ich sofort unterschrieben“, freute sich Jo Alder, der Coach des Post SV Oldenburg.

TV Metjendorf - FC Viktoria Scheps 2:3. Die Gastgeber verspielten eine 2:0-Führung durch Treffer von Jan Deharde (10. Minute) und Tobias Martini (22.) im zweiten Durchgang noch. Dietrich Schremser (50.) und Jamie Greift (78. und 82.) mit einem Doppelschlag drehten die Partie noch. „Mein Wochenende ist gelaufen, mir fehlen die Worte“, zeigte sich TVM-Coach Darius Mandok geschockt: „Meine Mannschaft hat die beste erste Hälfte in 2018 gespielt, doch in der zweiten Hälfte war plötzlich gar nichts mehr – individuelle Fehler, kein Selbstvertrauen.“

TuS Ofen - VfL Oldenburg III 2:3. Ein Hattrick in fünf Minuten von Julian Kuschnik brachte den Gästen die drei Punkte. Der VfLer glich in der 73. Minute aus und brachte sein Team bis zur 78. Minute mit 1:3 in Führung. Ofen konnte zwar noch auf 2:3 verkürzen. Die Punkte gingen aber nach Oldenburg.

VfL Edewecht - FC Ohmstede II 2:1. Die Ammerländer stellten ihre Heimstärke erneut unter Beweis. Während Patrick Grosser beim 1:0 (16.) Glück hatte, das der Ohmsteder Keeper Niko Goll keine gute Figur machte, war das 2:0 durch Ivan Landis vor der Pause sauber herausgespielt. Nach dem Seitenwechsel kam Ohmstede stärker in die Partie und durch Ole Schneider zum Anschlusstreffer. Für mehr reichte es aber nicht.

SVE Wiefelstede II - TSV Oldenburg II 3:1. Mit dem Tabellenletzten hatten die Wiefelsteder keine Probleme. Hendrik Oltmanns (23.), Gerrit Meiners (67.) und Ferdinand Hunfeld (90.+2) erzielten die Treffer. „Das beste an diesem Spiel war, dass wir drei Punkte auf dem Konto haben“, fasste SVE-Trainer Sven Wollermann zusammen.

SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne - SG Elmendorf/Gristede 2:5. Mittlerweile führt die Ammerländer SG die Tabelle mit neun Punkten Vorsprung an. In der Wesermarsch wurde der Sieg bereits in der ersten Halbzeit perfekt gemacht. Vor dem Seitenwechsel trafen Fabian Sylvester per Elfmeter (31.), David-Jascha Greift (36.) und Niklas Gerken (40.). Im zweiten Durchgang bauten Tobias Münkewarf (48.) und Murat Demirtürk (75.) den Vorsprung weiter aus. Beide Tore für die Gastgeber erzielte Paul Hemken (48. und 83./per Elfmeter).

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.