• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Löwen sorgen für neue Spannung

16.04.2018

Ammerland Das Kräfteverhältnis an der Tabellenspitze und im Tabellenkeller hat sich in der Fußball-Fusionsklasse am 21. Spieltag erneut verschoben.

SSV Jeddeloh II - TV Metjendorf 1:4. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, in der beiden Teams einmal trafen, entschied TVM-Torjäger Michael Vögel mit einem Doppelpack (50. und 56. Minute) das Spiel. „Die erste Hälfte war schwach“, sagte Gästetrainer Darius Mandok: „Nach der Pause gab es aber eine Leistungssteigerung und positive Stimmung.“

SVE Wiefelstede II - Post SV Oldenburg 2:2. Ein Doppelschlag von Niklas Scheide und Michel-Patrice Heeg (54. und 56.) reichte den Wiefelstedern nicht, um die Punkte am Breeden zu halten. Den Gästen gelang in Person von Mathias Büchler (85.) noch der späte Ausgleich.

TuS Petersfehn - TSV Oldenburg II 2:4. Die Pleite im Kellerduell ließ die Gastgeber auf den letzten Platz zurückfallen. Nach dem 0:1 konnte Philipp Springer (23.) noch für Petersfehn ausgleichen. Danach legte der TSV aber drei Treffer nach. Das 2:4 durch Florian Horn kam in der 86. Minute zu spät, um eine Aufholjagd einzuläuten.

VfL Edewecht - TuS Ofen 3:1. Obwohl die Gäste eine gute Leistung zeigten, rutschten auch sie auf einen Abstiegsplatz ab. „Wir haben heute in der ersten Halbzeit unglückliche Gegentore gefangen. Die zweite Hälfte entschädigte dann aber, auch wenn es nicht zu etwas Zählbarem gereicht hat“, sagten Jens Prawattke und Thomas Holitzner vom TuS Ofen. Die Gastgeber hingegen sorgten früh für klare Verhältnisse. Patrick Block, Andre Brun-Tatje und Ivan Landis trafen schon vor der Pause.

FC Viktoria Scheps - FC Ohmstede II 1:2. Die Gastgeber verloren die Partie und Lukas Schmidtke, der sich nach einem Zusammenprall mit FCO-Torhüter Nico Goll die Bänder riss. „Wir haben Scheps mit den beiden Toren recht schnell den Zahn gezogen“, sage Ohmstedes Trainer Söhnke Klatt und sprach damit das 1:0 durch Michael Kaudasch (6.) und das 2:0 durch Michael Engels (19.) an.

SG Elmendorf/Gristede - FC Rastede II 1:3. Nach der zweiten Niederlage der SG in dieser Woche ist das Titelrennen wieder spannend. Die Gastgeber gingen durch einen verwandelten Elfmeter von Fabian Sylvester (15.) in Führung. Noch vor der Pause schlugen die Gäste mit drei Treffern in acht Minuten aber entscheidend zurück. „Es war ein komisches Spiel. Nach dem 1:1 haben wir den Faden verloren und noch zwei Treffer kassiert“, ärgerte sich SG-Coach Stephan Borchardt. „In der zweiten Hälfte haben wir tiefer gestanden und die SG kommen lassen, aber außer drei Standard-Chancen nichts zugelassen. Es war eine tolle Leistung meiner Mannschaft“, lobte Rastedes Trainer Sascha Gollenstede.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.