• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Edewechter Siegesserie hält auch in Osnabrück an

13.12.2018

Ammerland Weiter auf der Welle des Erfolges reiten derzeit die männlichen B-Jugend-Handballer des VfL Edewecht in der Landesliga. Nach schwachem Saisonstart haben sich die Ammerländer auf dem vierten Tabellenplatz festgesetzt. Nicht im Einsatz waren die C-Junioren der SG Friedrichsfehn/Petersfehn. Ihre Auswärtspartie beim OHV Aurich II wurde verlegt, ein neuer Termin steht noch nicht fest.

B-Junioren

HSG Osnabrück - VfL Edewecht 27:20 (14:9). Bei ihrem sechsten Sieg in Folge verzichteten die Ammerländer diesmal auf die obligatorische Schwächephase zu Beginn einer Partie und führten bereits nach vier Minuten mit 3:0. Nur kurzzeitig konnten die Gastgeber noch einmal ausgleichen (7:7, 12.), dann aber dominierten die Gäste aus einer sicheren Abwehr mit schnellem Konterspiel und bauten die Führung bis zum Seitenwechsel auf 14:9 aus.

Handball-Statistik

B-Junioren, Landesliga

HSG Osnabrück - VfL Edewecht 20:27 (9:14)

VfL: Schulze, Strahl - Rössmann (5), Brugmans, Trosin (4), Kruse, Trepper (9), Wiechert (3), Müller (2), Kemper (2), Peters (2)

Zeitstrafen: HSG 3, VfL 4

Siebenmeter: HSG 3/4, VfL 0

A-Juniorinnen, Landesliga

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - HG Bremerhaven 22:26 (10:13)

SG: Wiechmann - Gerdes, Kraushaar (12/3), Koch (1), Oetken (2), Wefer (1), Rebnau (4), Müller-Heitrich (1), Kroll, Bruhn, Harms (1), Tempelmann

Zeitstrafen: SG 2, HG 4

Siebenmeter: SG 2/3, HG 5/6

Die HSG versuchte nach der Pause noch einmal alles, änderte mehrfach die Deckungsformationen und nahm wechselweise die Edewechter Haupttorschützen Max Trepper und Tom Trosin in kurze Deckung. Doch die VfLer ließen sich nicht beirren, standen weiterhin sehr stabil in der Abwehr und waren dann insbesondere über den schnellen Nick Rössmann immer wieder mit leichten Gegenstoßtreffern erfolgreich. Die Gäste hielten den Vorsprung somit zunächst konstant und bauten ihn aufgrund ihrer größeren Durchschlagskraft in der Schlussphase noch weiter aus. Spätestens mit dem 25:18 (46.) war die Partie dann endgültig zugunsten des Tabellenvierten entschieden.

Die Edewechter beenden das Jahr mit einem Heimspiel. An diesem Sonntag hat der VfL um 16 Uhr den Tabellenvorletzten, den TuS Bramsche, zu Gast.

A-Juniorinnen

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - HG Bremerhaven 22:26 (10:13). Nach der zweiten Niederlage in Folge haben die Ammerländerinnen die Tabellenführung eingebüßt. Nach einem guten Start und einer 5:2-Führung (5.) kamen die Gäste immer besser ins Spiel und beim 8:8 (17.) erstmals zum Ausgleich. Bis zum Seitenwechsel konnte Bremerhaven sogar selbst in Führung gehen (10:13).

Im zweiten Durchgang waren es dann die Gastgeberinnen, die stets einem Rückstand hinterherliefen. Für ein knappes Spiel konnten die Ammerländerinnen aber nicht mehr sorgen. Spätestens mit dem Treffer zum 16:22 war die Partie in der 46. Minute entschieden. Die SG konnte in der Schlussphase lediglich ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

Ihre letzte Partie des Jahres bestreiten die SG-Mädchen an diesem Samstag. Um 17 Uhr beginnt die Auswärtspartie beim Tabellensechsten TuRa Marienhafe.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.