• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Talente träumen von Landesliga

01.06.2019

Ammerland Für die Ammerländer Handball-Jugendteams geht die Qualifikation für die Landesliga in die nächste Runde. Für die A-Juniorinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn und des VfL Edewecht geht es bereits um alles. Denn in der dritten Qualifikationsrunde zieht nur der Turniersieger in die Landesliga ein. Die A-Junioren des VfL Edewecht spielen die zweite Runde der Oberliga-Qualifikation erst am 15. Juni und können sich noch etwas länger vorbereiten.

B-Junioren

Der VfL Rastede hat in einem Dreierturnier in Eyendorf die Chance, die Landesliga-Qualifikation perfekt zu machen. Gespielt wird an diesem Samstag ab 10 Uhr. Die Ammerländer treffen auf den MTV Eyendorf und die SG Zweidorf/Bortfeld und müssen Rang eins erreichen, um in die Landesliga einzuziehen. „Auch wenn der Aufwand nun zum Ende wirklich hoch ist, ist die Quali doch eine gute Erfahrung für unsere Jungs, weil sie gegen vollkommen unbekannte Teams spielen können“, sagt VfL-Trainer Ronald Zange.

C-Junioren

In die zweite Runde haben haben es der VfL Rastede und die SG Friedrichsfehn/Petersfehn geschafft. Jeweils ein Sieg reichte den Ammerländern in Runde eins. Nun geht es am Sonntag in Vierer- und Fünfergruppen weiter.

Ab 10 Uhr wird es für die Rasteder beim TV Neerstedt ernst. In der Fünfergruppe bekommt es der VfL mit den gastgebenden Neerstedtern, dem FC Schüttorf, der SG Achim/Baden und dem TuS Jahn Hollenstedt zu tun. Der Erstplatzierte zieht direkt in die Landesliga ein, der Zweite muss eine weitere Qualirunde bestreiten. „Mit Spielfreude und Ehrgeiz werden wir versuchen, gute Spiele zu zeigen. Die Mannschaft findet immer mehr Spaß daran sich mit Teams zu messen, gegen die sie bisher nicht gespielt hat“, sagt VfL-Trainer Heiko Brötje.

Für die SG Friedrichsfehn/Petersfehn geht es am Sonntag nach Jever. Ab 11 Uhr treffen die Ammerländer auf die HG Jever/Schortens, HSG Osnabrück und den Hagener SV. Auch hier steigt der Tabellenerste direkt auf, der Zweite muss eine weitere Qualifikationsrunde bestreiten.

A-Juniorinnen

Bereits die dritte Qualifikationsrunde steht für die Handballerinnen des VfL Edewecht und der SG Friedrichsfehn/Petersfehn an. In einer Vierergruppe trifft das Duo am Sonntag ab 11 Uhr auf die HSG Liebenburg-Salzgitter und die HSG Wacker Osterwald/ Schloß Ricklingen. Gespielt wird in Garbsen. Für die beiden Ammerländer Vertreterinnen ist diese Qualifikationsrunde die letzte Chance auf die Landesliga. Nur das beste der vier Teams schafft den Einzug in die Landesliga.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.