• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

VfL-Frauen holen Regionsoberliga-Vizetitel

30.04.2019

Ammerland Die Handballerinnen des VfL Rastede konnten in der Regionsoberliga den Vizetitel bejubeln. Für die Platzierung hatte das letzte Spiel der Ammerländerinnen jedoch keine Bedeutung mehr. Vor dem 28:21-Erfolg gegen den TvdH Oldenburg stand bereits fest, dass die Rastederinnen der HSG Friesoythe die Meisterschaft nicht mehr streitig machen konnten. In eigener Halle sorgten die Rastederinnen erst nach der Pause für die Entscheidung. Nach der 15:14-Halbzeitführung setzten sich die Gastgeberinnen bereits in der 40. Minute entscheidend auf 21:16 ab.

Zum Abschluss dieser Spielzeit fiel der SV Eintracht Wiefelstede noch auf den fünften Tabellenplatz zurück. Beim TV Neerstedt II mussten sich die Ammerländerinnen mit 28:32 (12:15) geschlagen geben. Auch 14 Treffer von Tanja Schröder konnten die Niederlage des Gästeteams nicht mehr verhindern. Bis zum 8:5 (10. Minute) führten die Wiefelstederinnen, bis zur Pause drehten die Neerstederinnen die Partie aber noch und gingen mit einem 15:12-Vorsprung in den zweiten Durchgang. In den zweiten 30 Minuten kam der SVE bei 28:26 (54.) noch einmal auf zwei Tore heran, die Punkte blieben aber am Ende in Neerstedt.

Angetrieben von der großen Kulisse bei Augustfehner Handballtag sicherte sich der gastgebende TuS mit einem 21:17 (8:9)-Sieg gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II den vierten Tabellenplatz. Das Spiel gegen die Gäste aus Bookholzberg begann allerdings zunächst sehr nervös. 0:3 hieß es schon nach drei Minuten. Die Ammerländerinnen kämpften sich aber zurück ins Spiel und waren beim 8:9 zur Halbzeit wieder herangekommen.

Nach der Pause kamen die Augustfehnerinnen souveräner und selbstbewusster aus der Kabine und konnten in der zweiten Halbzeit der Partie ihren Stempel aufdrücken. 15 Minuten vor dem Ende ging der TuS erstmals beim 15:14 in Führung. Diesen Vorsprung verteidigte der TuS aufopferungsvoll und baute den eigenen Vorsprung am Ende auf 21:17 aus.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.