• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rasteder C-Junioren feiern ersten Saisonsieg

19.09.2019

Ammerland Die Ammerländer C-Junioren blicken auf ein erfolgreiches Wochenende in der Bezirksliga zurück. Für die älteren Jahrgänge gab es am vierten Spieltag keine Zähler.

A-Junioren

FC Rastede - JSG Abbehausen-Nordenhamm 3:5. Für den FCR gab es trotz einer frühen Führung durch Wilke Helms (5. Minute) die zweite Niederlage in Folge. Noch vor der Pause konnte die JSG die Partie durch Treffer von Dennis Wego (14., 22.), Peter Neumann (32.) und Damian Lüder (33.) drehen. Ein Eigentor von Benedikt Jannes Hunfeld (44.) sorgte für den 1:5-Rückstand. Nach der Pause reichte es für das Team von Trainer Stefan Hilgenberg nur zum Anschluss (Meyer 73., Shukur 89.). „Nach der frühen Führung hätte ich mir ein wenig mehr spielerische Sicherheit gewünscht. Jedoch haben wir es nicht geschafft, Abbehausens Schlüsselspieler Dennis Wego in den Griff zu bekommen“, sagte Hilgenberg.

FSV Jever - SG Friedrichsfehn/Petersfehn 4:3. Keine Punkte gab es auch für das SG-Team von Trainer Peter Schaal. Zwar brachte Fynn Fabien Brumund die Gäste mit seinem sechsten Saisontor bereits nach neun Minuten in Führung, doch Jan-Niklas Urbas besorgte kurz vor der Pause per Strafstoß den Ausgleich. Im zweiten Durchgang ging die SG durch Treffer von Brumund (47.) und Devin Voskamp (67.) zwar mit 3:1 in Front, jedoch besiegelten gleich drei Tore der Hausherren innerhalb der letzten zehn Minuten die Niederlage.

JFV Eintracht Emden - JSG AGA 13:3. Die von Personalmangel geplagte JSG kam beim Tabellenzweiten mächtig unter die Räder. Bereits nach 29 Minuten war die Partie beim Stand von 7:0 überdeutlich zugunsten der Emder entschieden. Fabian Bahr erzielte nach einer guten halben Stunde den Ehrentreffer. Auch im zweiten Durchgang musste die JSG AGA weitere Gegentore schlucken und kam durch Felix Hallwaß und Mirko Bruns lediglich noch zu Schadensbegrenzung.

B-Junioren

JSG Nordenham-Abbehausen - FC Rastede 4:0. Zu ungünstigen Zeitpunkten mussten die Rasteder die Gegentore hinnehmen. Azad Önder traf für die JSG bereits nach neun Minuten. Eine Minute vor der Pause legte Emre Topal nach. Eine gute Viertelstunde vor Ende entschied Maximilian Jürgens dann mit dem 3:0 die Begegnung, ehe er wenige Minuten später auch das 4:0 markieren konnte.

C-Junioren

FSV Jever - JFV Edewecht 0:8. Im erst zweiten Saisonspiel feierten die Edewechter einen erneuten Kantersieg. Leon Semmling (2.) und Linus Pophaken (5.) brachten den JFV früh auf die Siegerstraße. Jordan Wünsche (16., 20,), sowie Hugo Brandes (39.) legten für den neuen Tabellenzweiten nach. Im zweiten Durchgang trafen noch Marvin van Aswege (61.) sowie erneut Jordan Wünsche (70., 74.).

FC Rastede - VfL Oldenburg 1:0. „Insgesamt war das Spiel sehr ausgeglichen. Auf beiden Seiten gab es wenig Torchancen. Wir haben im richtigen Moment das Tor gemacht und hatten das Glück mehr auf unserer Seite“, freute sich Rastede-Trainer Jan Kauer über den ersten Saisonsieg. David Brunken erzielte nach 19 Minuten das entscheidende Tor für die Löwen. „Es ist für uns wahnsinnig wichtig, die ersten Punkte geholt zu haben. Im Kampf um den Klassenerhalt können wir jeden Zähler gebrauchen. Zudem waren gegen den VfL Oldenburg nicht unbedingt Punkte eingeplant“, so Kauer.

B-Juniorinnen

FC Ohmstede - JSG FriEdA 8:0. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer lag das Team von Trainer Yannik Lubek bereits zur Pause mit 0:3 zurück. Im zweiten Durchgang legten die Ohmstederinnen dann ordentlich zu. Die JSG bleibt mit zwei Zählern das Schlusslicht der Tabelle.

C-Juniorinnen

JSG Westerstede - SpVg Aurich 3:2. Den zweiten Saisonsieg bejubelten hingegen die Westerstederinnen. Nach 25 Minuten ging das Team von Imke Heibült in Führung. Aurich glich in der 53. Minute aus. Zwar schafften die Gäste nach einer erneuten JSG-Führung (54.) den Ausgleich (61.), doch drei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit sicherten sich die Ammerländerinnen mit dem Treffer zum 3:2 den nächsten Saisonsieg.

JSG FriEdA - SVE Wildenloh 1:4. Das Ammerlandduell ging deutlich an das Team von Peter Zastrow. Schon in der 10. Minute erzielte Wildenloh mit einem gut ausgespielten Konter die Führung. Kurz nach der Pause legten die Gästespielerinnen nach (42., 45.). Zwar kam die JSG sieben Minuten vor Schluss zum Anschlusstreffer, doch in der Schlussminute sorgte die Eintracht für den Endstand.

„Insgesamt waren wir cleverer. Wir haben immer wieder Kontermöglichkeiten bekommen und diese auch genutzt“, sagte SVE-Coach Zastrow. Für FriEdA-Trainer Jann Beninga fiel die Niederlage etwas zu hoch aus: „Unsere junge Mannschaft hat zwar eine engagierte Leistung gezeigt, aber ihr fehlt leider immer noch der entscheidende Druck in der Offensive.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.