• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Drei Laster An Unfall Beteiligt
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Boßler in Leer gefordert

15.06.2019

Ammerland /Leer Die besten Boßlerinnen und Boßler der Landesverbände Ostfriesland und Oldenburg kämpfen am Wochenende in Deternerlehe (Kreisverband Leer) um die Verbandsmeisterschaften. An zwei Tagen streben insgesamt 288 Werferinnen und Werfer den Gewinn der Meisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands an.

In 38 Klassen geht es um den Sieg mit der Gummi- oder mit der Holzkugel. Hinzu kommen die Titelkämpfe mit der Eisenkugel in sechs Altersklassen. Hier sind die B-Jugendlichen erstmals mit dabei. Die Strecke für die Wettbewerbe mit der Eisenkugel liegt in Schwerinsdorf. Sie liegt rund 15 Kilometer von den beiden Hauptstrecken entfernt.

Anspruchsvolle Strecken

In Deternerlehe wird auf der Südgeorgsfehner Straße in zwei Richtungen geworfen. Die Frauen werfen in Richtung Hollen. Die ersten drei Würfe sind anspruchsvoll. Nach der Brücke ist eine Mischung aus Kraft und Genauigkeit gefragt.

Die Männer werfen in Richtung Detern auf einer anspruchsvollen Powerstrecke mit wechselnden Anforderungen. Die Siegesweite mit der Gummi betrug 2035 Meter, mit der Holz 1924 Meter.

Mit dem Heimvorteil wollen die Ostfriesen die Kräfteverhältnisse im FKV wieder zurechtrücken. In der Vorsaison gab es in Zetel ein Patt. Beide Landesverbänden gewannen jeweils je 63 Medaillen. Das hatte es noch nicht gegeben. Oldenburg gewann 20-mal Gold, 22-mal Silber und 21-mal Bronze.

Sonntag Hauptklassen

Bei den Titelkämpfen 2013 in Kreuzmoor hatten beide Teams jeweils 21 Goldmedaillen gewonnen. Dass sich die Oldenburger auf Augenhöhe mit den Ostfriesen bewegen, hat Seltenheitswert.

Los geht es am Samstag um 9.45 Uhr mit den Senioren (Männer III bis V sowie Frauen III und IV). Am Nachmittag werfen die E- und F-Jugendlichen von 13 Uhr an. Die Wettbewerbe der Jugend B bis D folgen um 15 Uhr. Am Sonntagmorgen gehen um 9.30 Uhr die Werferinnen der Altersklassen Frauen/Männer II und sowie die Eisenwerfer der A-Jugend an den Start. Um 10.15 Uhr folgt die A-Jugend mit der Holz- und der Gummikugel sowie die B-Jugend mit der Eisenkugel. Von 11 Uhr an nehmen die Hauptklassen Männer/Frauen I die Kugeln in die Hand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.