• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Fünf Verletzte nach Zusammenstoß in Kreuzung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Unfall In Oldenburg
Fünf Verletzte nach Zusammenstoß in Kreuzung

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Wiefelsteder kämpfen um Platz in 2. Bundesliga

08.01.2019

Ammerland Die Luftgewehrschützen des SV Wiefelstede haben die Saison in der Landesverbandsoberliga auf dem zweiten Tabellenplatz beendet. Damit qualifizieren sich die Ammerländer für den Aufstiegskampf zur 2. Bundesliga, der am 24. Februar in Hannover stattfindet.

Im entscheidenden Wettkampf der Saison holten die Wiefelsteder in Weyhe/Lahausen die nötigen Punkte, um den zweiten Tabellenplatz hinter dem SV Etzhorn zu verteidigen. Der SV Wiefelstede trat dabei gegen den SV Ladekop II.

In der ersten Paarung hatten die Ammerländer mit Rene Wempen (391 Ringe) gegen Ole Prigge (378 Ringe) eine klare Gewinnerseite für Rene Wempen. Auch in der zweiten Paarung mit Selina Venekamp (387) gegen Katrin Prahl (379) ging der Mannschaftspunkt klar an Wiefelstede. In der dritten Begegnung zwischen Carsten Rohde und Luise Meinking gab es ein sehr spannendes Kopf- an Kopfrennen, wobei sich beide Teilnehmer nichts schenkten. Am Ende kam es durch einen Ergebnis-Gleichstand (385-385 Ringe) sogar zu einem Stechen, das aber Meinking hauchdünn für Ladekop gewinnen konnte.

Die Entscheidung der vierten Paarung Stefan van de Belt (385) gegen Fenna Otten (382) ging in der letzten Serie mit einem leichten Vorsprung an den für Wiefelstede schießenden Holländer Stefan van de Belt aus Hoogefehn (es darf in einer Ligamannschaft auch jeweils ein Schütze/Schützin anderer Nationalität teilnehmen). Auf dem Paarungsplatz fünf wurde ein heftiges Duell zwischen Michelle Gudatke (369) und Matthias Prahl (372) ausgetragen. Dabei waren die beiden Gegner nahezu gleich in den ersten drei Seien und somit musste die letzte Serie die Entscheidung bringen, die dann aber mit zwei Ringen Vorsprung für den SV Ladekop ausging. Die Wiefelsteder konnten durch den 3:2-Gesamtsieg ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen.

Für den SV Leuchtenburg endete die Saison mit nur zwei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Diesen Sieg fuhren die Ammerländer mit einem 3:2 am vergangenen Wochenende gegen die SSG Schüttorf ein. Damit geht die Saison für die Leuchtenburger in die Verlängerung. In der Abstiegsrelegation müssen die Ammerländer am 24. März im Bassumer Leistungszentrum um ihren Verbleib in der Liga kämpfen.

In der Landesverbandsliga mit dem Luftgewehr beendete der SV Hahn die Saison auf Platz sechs. Am letzten Spieltag mussten sich die Lehmder mit 2:3 gegen den SV Himmelpforten geschlagen geben. Damit sammelten die Ammerländer vier Punkte an den vier Wettkampftagen.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.