• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Ammerländer beenden Sommersaison mit Schrecken

06.09.2017

Ammerland Diese Sommersaison dürften die Ammerländer Tennis-Teams schnell vergessen wollen. Am letzten Spieltag gab es fast nur Niederlagen für die Teams.

Frauen 30, Verbandsklasse: SV DJK Geeste - TC Edewecht 2:4. Mit einem Sieg im Kellerduell haben sich die Edewechterinnen noch auf den vorletzten Platz gesteigert. Dabei war das Duell in Geeste bis in die Doppel spannend. Nach Punkten von Christiane Kliem (6:2, 6:2) und von Claudia Schweneker (5:7, 6:2, 10:4) war die Partie nach den Einzeln noch völlig offen. Die Duos Kliem/Schweneker (7:6, 3:6, 10:6) und Stephanie Gröber/Elke Baak (6:0, 6:3) machten den ersten Saisonsieg aber perfekt.

Männer 40, Verbandsklasse: TV Varel - TC Edewecht 6:0. Zum Saisonabschluss blieben die Ammerländer beim Meister ohne Chance. Mit nur einem Remis und vier Niederlagen beendet der TCE die Saison auf dem letzten Platz. In Varel gelang es lediglich Niels Nöding gegen Matthias Kunst einen Satz zu gewinnen. Alle anderen Partien gingen glatt in zwei Durchgängen verloren. Da die Gäste nur mit drei Spielern angetreten waren, gingen zudem ein Einzel und ein Doppel kampflos an die Gastgeber.

Männer 40, Verbandsliga: Rasteder TC - TSG Hatten-Sandkrug 1:5. Die fünfte Niederlage im fünften Spiel gab es zum Abschluss für die Rasteder. Gegen den Tabellenzweiten war es dem Doppel Jörn Ksinsik und Thomas Papenroth vorbehalten, mit 6:4, 6:4 den Ehrenpunkt zu erzielen. Papenroth war es auch in den Einzeln, der zumindest einen dritten Satz (3:6, 7:5, 2:6) erzwingen konnte.

TV GW Bad Zwischenahn - TC Bawinkel 2:4. Mit einer Niederlage und dem damit verbundenen fünften Platz beenden die Zwischenahner die Saison. In den Einzeln zeigte Tim Baxmeyer eine starke Leistung und gewann glatt mit 6:1, 6:1. Für weitere Punkte reichte es jedoch nicht. In den Doppelduellen wollten die Ammerländer immerhin noch das Remis retten. Doch der 7:6, 6:3-Sieg von Tim und Thomas Baxmeyer war zu wenig, da Meik Haske und Edward Sanders 3:6, 3:6 unterlagen. Wenig zufrieden zeigte sich Mannschaftsführer Haske mit der Saison: „Unser Ziel war ein Platz unter den ersten drei Teams. So kann man nicht zufrieden sein“, ärgerte sich der Kapitän.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.