• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Edewechter können Negativserien nicht beenden

16.08.2017

Ammerland In der Tennis-Verbandsliga sind die Frauen 40 des TV BW Augustfehn in der Tabelle auf den zweiten Platz geklettert.

Frauen 30, Verbandsklasse: BV Kneheim - TC Edewecht 4:2. Für die Ammerländerinnen setzte es bereits die dritte Niederlage in Folge. Dabei sah es nach den Einzeln noch gut aus. Christiane Kliem (6:4, 6:1) und Barbara Haskamp (6:4, 6:4) konnten zwei Punkte zum 2:2-Zwischenstand sammeln. In den Doppel zerbrach jedoch die Hoffnung auf zumindest einen Punkt, da beide Duos in zwei Sätzen unterlagen.

Ihre letzte Ligapartie bestreiten die Edewechterinnen erst in zwei Wochen, wenn sie am 2. September beim SV DJK Geeste antreten.

Frauen 40, Verbandsliga: Hasberger TC - TV BW Augustfehn 4:2. Durch den Auswärtssieg haben sich die Augustfehnerinnen auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben. Daran, wer der Sieger auf dem Platz in Hasbergen sein wird, ließen die Ammerländerinnen keine Zweifel. Bereits in den Einzeln machten Annette Ruwe-Wilken (6:3, 6:1), Anja Janßen (6:3, 6:1), Hilke Wissmann (6:2, 7:5) und Rena Dörnemann (7:5, 5:1) den Erfolg perfekt. Danach waren die beiden Pleiten in den Doppeln nur noch Ergebniskosmetik der Gastgeberinnen.

Am Sonntag haben die Augustfehnerinnen zum letzten Mal in dieser Saison Heimrecht. Um 14 Uhr ist BW Schinkel/Osnabrück zu Gast.

Männer 40, Verbandsklasse: TC Edewecht - TC Dinklage 1:5. Weiterhin am Tabellenende stehen die Edewechter nach der Heimniederlage. Einzig Mannschaftsführer Niels Nöding konnte in drei hart umkämpften Sätzen (7:6, 6:7, 14:12) den Ammerländer Ehrenpunkt einsammeln. Sonst waren alle Partien – mit Ausnahme des Doppels von Nöding und Georg Stolle, das erst im dritten Satz unterlag – klare Angelegenheiten für die Gäste.

Schon am Sonntag geht es für die Edewechter im nächsten Heimspiel um die letzte Chance auf den Klassenerhalt. Ab 10 Uhr hat der TCE den TK Nordenham im Abstiegsduell zu Gast.

Männer 40, Verbandsliga: TV GW Bad Zwischenahn - TSV Wallenhorst 3:3. Durch das Remis ist den Gastgebern der Klassenerhalt fast nicht mehr zu nehmen. Drei Einzelsiege von Meik Haske (7:6, 6:4), Edward Sanders (2:6, 7:6, 6:4) und Thomas Baxmeyer (2:6, 6:2, 7:5) sorgten für den Punktgewinn. In den Doppeln mussten sich Haske/Baxmeyer und Sanders/Andreas Trost in zwei Sätzen geschlagen geben.

Am Samstag begrüßen die Zwischenahner um 12 Uhr die zweitplatzierte TSG Hatten-Sandkrug.

TuS Nahne - Rasteder TC 6:0. Der Tabellenletzte war beim Klassenprimus in allen Duellen klar in zwei Sätzen unterlagen. Nach der dritten Pleite in Folge müssen die Rasteder darauf hoffen, am Sonntag um 14 Uhr im Heimspiel gegen Wallenhorst zu punkten.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610