• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Frauenteams warten                     weiter auf erste Siege

30.05.2018

Ammerland Kein guter Spieltag liegt hinter den Tennisspielerinnen aus dem Ammerland. Sowohl die Wiefelstederinnen in der Nordliga als auch die Bad Zwischenahnerinnen in der Verbandsklasse verloren ihre Partie. Erfolgreicher waren die Männer des TC Rastede, die ihre zweite Partie gewinnen konnten.

Weiter geht es für die meisten Ammerländer Tennisteams erst im Juni. Die nächsten Duelle sind auf das zweite Juniwochenende (9. und 10. Juni) datiert.

Frauen, Nordliga

Die Wiefelstederinnen finden in der Nordliga in dieser Saison noch nicht so richtig in die Spur. Das 3:6 beim TuS Lübeck war für die Ammerländerinnen die vierte Niederlage im vierten Saisonspiel. In den Einzelduellen konnten Lara Stamereilers (6:4, 6:2) und Annika Menke (6:0, 6:1) im unteren Paarkreuz punkten. Luisa Auffarth war bei ihrer Drei-Satz-Niederlage knapp am Ausgleich dran. Der einzige Doppelerfolg von Christin Helms/Stamereilers (2:6, 7:6, 10:4) war am Ende zu wenig, um zumindest noch einen Punkt ins Ammerland zu entführen.

Um den Kontakt am Tabellenende nicht ganz abreißen zu lassen, müssen die Wiefelstederinnen in ihrer nächsten Partie dringend punkten. Am 10. Juni schlägt der SVE beim HTV Hannover auf, der von seinen bisherigen vier Partien nur eine gewinnen konnte.

Frauen 40, Verbandsklasse

Auch am dritten Spieltag gelang den Spielerinnen des TV GW Bad Zwischenahn kein Sieg. Auf der eigenen Anlage unterlagen die Ammerländerinnen am Sonntagvormittag dem SV Eintracht Emmeln mit 2:4. Mit nur einem Punkt stehen die Zwischenahnerinnen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Vorentschieden war die Partie bereits nach den Einzelduellen. Lediglich Elke Eilers (6:0, 6:3) konnte ihre Partie gewinnen. Christel Lautenschläger musste sich erst im dritten Satz nach 6:2, 4:6 und 7:10 geschlagen geben. In den Doppelduellen machten die Gäste aus dem Emsgebiet schnell das 2:4, weil Iris Couvreur/Lautenschläger mit 1:6, 2:6 unterlagen. Somit war der 6:1, 6:1-Erfolg von Kerstin Martens und Elke Eilers am Ende nur noch Ergebniskosmetik.

Männer 40, Verbandsklasse

Die Rasteder sind weiter auf einem guten Weg in Richtung Aufstieg. Der 5:1-Auswärtssieg beim HC Horn II war der zweite Erfolg der Saison für die Ammerländer. Lediglich Ingo Kausch musste sich im Topspiel Arndt Asperger mit 6:7, 0:6 geschlagen geben. Seine Mannschaftskollegen Jörn Ksinsik, Marco Hartmann und Lars Wittje ließen aber keine Punkte liegen und entschieden alle weiteren Partien klar für sich.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.