• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Ksinsik und Co. lassen die Korken knallen

20.06.2018

Ammerland In der Altersklasse 40 spielen die Ammerländer Tennismänner eine starke Saison. Während der Rasteder TC bereits als Meister der Verbandsklasse feststeht, erwartet die Zwischenahner ein Titel-Endspiel.

Männer 40

In der Verbandsliga sind die Spieler des TV GW Bad Zwischenahn weiterhin auf einem guten Weg. Das 6:0 im Heimspiel gegen den SC Spelle/Venhaus war bereits der dritte Saisonsieg in Folge für das Team um Kapitän Meik Haske. Gegen die arg dezimierten Gäste hatten die Ammerländer keine Probleme und gaben keinen einzigen Satz ab.

Am Samstag kommt es um 14 Uhr für die Zwischenahner zum Topspiel um den Aufstieg bei der TSG Hatten-Sandkrug. Die Ammerländer müssen jedoch auf Spitzenspieler Tim Baxmeyer verzichten und rechnen sich deshalb wenig Chancen aus. „Wir werden unser Bestes geben. Der Aufstieg ist aber nicht unser Ziel“, sagt Mannschaftsführer Haske.

Den Aufstieg bereits perfekt gemacht und damit ihr Saisonziel erreicht haben die Spieler des Rasteder TC in der Verbandsklasse. Im Topspiel setzten sich die Rasteder als Tabellenführer souverän mit 5:1 bei Verfolger SV Vorwärts Buschhausen durch und haben nun einen Spieltag vor dem Saisonende bereits drei Punkte Vorsprung auf die auf Platz zwei liegenden TG Thedinghausen.

Bereits in den Einzelduellen legten die Rasteder den Grundstein für den Sieg. Ingo Kausch (6:3, 6:3), Jörn Ksinsik (6:1, 6:3) und Lars Wittje (7:6, 7:6) holten drei Zähler. In den Doppelduellen ließen die Ammerländer Duos Jörn Ksinsik/Wittje (7:5, 6:2) und Kai Ksinsik/Marco Hartmann (7:5, 6:3) zwei weitere Siege folgen.

Frauen 30

Weiterhin ohne Punkt blieben die Spielerinnen des TC Edewecht in der Verbandsklasse. Mit 2:4 ging die Auswärtspartie beim SV Adler Messingen verloren. Damit haben die Ammerländerinnen am letzten Spieltag am 12. August nur noch minimale Chancen, den letzten Tabellenplatz noch zu verlassen.

In Messingen steuerten Christiane Kliem (6:4, 6:2) und das Doppel Kliem/Stephanie Gröber (6:3, 6:1) die beiden Zähler für die Edewechterinnen bei.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.