• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Metjendorfer bleiben weiterhin ungeschlagen

22.05.2019

Ammerland In den Spitzengruppen der Tennisligen etabliert haben sich mittlerweile die Männer 50 des TV Metjendorf (Verbandsklasse) und die Oberliga-Frauen des SVE Wiefelstede.

Männer 40

Die Spieler des Rasteder TC haben in der Verbandsliga noch nicht in ihren Rhythmus gefunden. Beim TSV Wallenhorst setzte es eine 2:4-Niederlage. Damit stehen die Rasteder auch nach zwei Spielen ohne Punkt in der Tabelle da. Die Vorentscheidung in Wallenhorst fiel bereits in den Einzeln. Lediglich Jörn Ksinsik konnte sich in drei Sätzen mit 3:6, 6:0, 6:1 durchsetzen, Lars Wittje verpasste einen weiteren Punkt mit einem 2:6 im dritten Satz. In den Doppeln waren die Ergebnisse ebenfalls knapp. Ingo Kausch/Wittje setzten sich mit 7:6, 6:4 durch. Jörn Ksinsik/Marco Hartmann (4:6, 6:4, 5:7) verpassten den Ausgleich nur knapp.

Männer 50

Weiter ohne Niederlage sind die Männer 50 des TV Metjendorf in der Verbandsklasse geblieben. Durch das 3:3 im Heimspiel gegen den SV Vorwärts Nordhorn wahren die Ammerländer vorerst die Tabellenführung. „Die Punkteteilung passt schon. Das war der richtige Ausgang für diese ausgeglichene Partie“, sagte Metjendorfs Mannschaftsführer Oliver Majer. Axel Börgerding (6:4, 6:4) und Majer (6:2, 6:3) holten die beiden Punkte in den Einzeln. Michael Bruns (0:6, 3:6) und Thomas Papenroth (0:6, 3:6) mussten sich geschlagen geben. In den Doppelduellen wurde es kurios. Das erste Doppel musste Nordhorn Günther Frank beim Stand von 2:2 aufgeben, beim nächsten Duell warf Papenroth beim 1:2 das Handtuch. Damit blieb es bei der Punkteteilung, die schon nach den Einzeln auf dem Spielberichtsbogen stand.

Frauen

Die Wiefelstederinnen sind mit zwei Siegen in die Oberliga-Saison gestartet. Auch beim TSV Havelse gelang den Ammerländerinnen ein 7:2-Auswärtserfolg. Den Sieg machten die Wiefelstederinnen bereits in den Einzeln perfekt. Alexandra Feldhaus, Melina Achtermann, Annika Niemeier und Christin Helms feierten deutliche Zwei-Satz-Siege. Henrike Kalettka setzte sich in drei Sätzen (6:4, 5:7, 6:0) durch. In der Doppelwertung sammelten Leonie Müller/Feldhaus (6:3, 4:6, 7:6) und Kalettka/Niemeier (6:2, 6:3) die weiteren nötigen Punkte zum Auswärtserfolg.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.