• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rasteder erspielen sich Matchball

14.06.2018

Ammerland Durchwachsene Ergebnisse erzielten die Ammerländer Tennisteams an diesem Wochenende.

Männer 40
         Verbandsklasse

Weiter auf Titelkurs ist der Rasteder TC. Der 5:1-Erfolg gegen den TG Thedinghausen war bereits der dritte Saisonsieg für die Ammerländer. Bereits nach den Einzeln, die Ingo Kausch (6:4, 0:6, 6:3), Jörn Ksinsik (6:1, 6:2) und Marco Hartmann (6:3, 6:1) gewannen, führten die Rasteder mit 3:1. In den Doppeln ließen Kausch/Lars Wittje (4.6, 6:2, 7:6) und Jörn Ksinsik/Hartmann (6:1, 6:4) zwei weitere Punkte folgen.

Am kommenden Sonntag könnten die Rasteder bereits für die Vorentscheidung im Titelrennen sorgen. Sollten die Ammerländer um 10 Uhr ihre Auswärtspartie bei Verfolger SV Vorwärts Buschhausen gewinnen, ist ihnen der Verbandsklassen-Titel kaum mehr zu nehmen.

Männer 65
         Oberliga

Noch nicht so richtig in die Spur gefunden haben die Routiniers des TV GW Bad Zwischenahn. Mit 1:5 mussten sich die Ammerländer auf der eigenen Anlage dem Schneverdinger TC geschlagen geben und stehen mit zwei Niederlagen in zwei Partien auf dem letzten Tabellenrang. Die meisten Partien waren zudem so einseitig, wie es das Ergebnis vermuten ließ. Lediglich Peter Krebs setzte sich im Top-Einzel mit 4:6, 6:3 und 10:8 durch. In den Doppelduellen gelangen nur Karl-Heinz Prahm und Manfred Wortmann ein Satzgewinn bei der 3:6, 6:4 und 7:10-Niederlage im Entscheidungssatz.

Frauen
          Nordliga

Der Abstieg aus der Nordliga ist für die Spielerinnen aus Wiefelstede Realität geworden. Die 3:6-Niederlage beim Tabellennachbarn HTV Hannover zerstörte die letzten Hoffnungen des noch punktlosen Schlusslichts aus dem Ammerland. Schon nach den Einzelpartien war das Duell entschieden. Lediglich Alexandra Feldhaus konnte mit 6:3, 2:6 und 10:7 ein Spiel für sich entscheiden. In den Doppeln konnten Feldhaus/Christin Helms (2:6, 7:5, 10:7) und Xenia Jeromin/Leonie Müller (0:6, 7:6, 10:3) mit Siegen das Ergebnis beim 3:6-Endstand immerhin noch erträglicher gestalten.

Frauen 30
         Verbandsklasse

Die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel kassierten der TC Edewecht. Gegen den Barrier TC mussten sich die Ammerländerinnen mit 1:5 geschlagen geben. Für den Ehrenpunkt sorgte Sabine Epple bei ihrem Dreisatz-Erfolg (6:3, 4:6, 11:9) gegen Tina Voigts. Weniger Glück im Entscheidungssatz hatten da Christiane Kliem (6:2, 1:6, 7:10) und Stephanie Gröber/Kathrin Kruse (6:1, 5:7, 5:10), die ihre Partien im dritten Durchgang noch verloren.

Frauen 40
         Verbandsliga

Die Spielerinnen des TV BW Augustfehn haben die Tabellenspitze erobert. Im Topspiel beim TV Ankum setzten sich die Ammerländerinnen mit 4:2 durch und gehen nun mit 5:1 Punkten in die Sommerpause, die erst am 12. August endet. In Akum erwischten die Augustfehnerinnen den besseren Start und führten schnell mit 3:1. Anette Ruwe-Wilken (6:2, 4:6, 6:2), Anja Janßen (6:1, 6:1) und Meike Schmidt (6:0, 6:1) sorgten für die Zähler. Als Janßen/Schmidt im Doppel einen 6:3, 6:0-Erfolg folgen ließen, war die Partie entschieden.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.