• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Routiniers finden noch nicht in die Spur

27.06.2018

Ammerland Über den ersten Saisonsieg freuten sich die Frauen 40 des TV GW Bad Zwischenahn in der Verbandsklasse.

Männer 40

Ohne Chance im Aufstiegsspiel in der Verbandsliga blieb der TV GW Bad Zwischenahn. Bei der TSG Hatten-Sandkrug setzte es für die Ammerländer ohne Tim Baxmeyer die erwartete 1:5-Niederlage. Damit rutschten die Zwischenahner vor ihrer nächsten Partie am 10. August auf Platz drei ab. In Sandkrug holten Andreas Trost und Thomas Baxmeyer den Ehrenpunkt. Sie profitierten im Doppel von der Aufgabe der Gegner.

Mehr zu jubeln hatten die Spieler des Rasteder TC. Die Ammerländer standen bereits vor der Partie als Verbandsklassen-Meister fest und ließen beim Bremer HC mit 5:1 den fünften Saisonsieg folgen. Ohne Punktverlust schafften die Rasteder somit ihr Saisonziel und dürfen in der kommenden Spielzeit wieder in der Verbandsliga antreten. Gegen die Bremer punkteten Ingo Kausch, Jörn Ksinsik, Lars Wittje und die Duos Marco Hartmann/Kai Ksinsik und Kausch/J. Ksinsik.

Männer 65

Die dritte Niederlage im dritten Spiel setzte es für die Oberliga-Männer des TV GW Bad Zwischenahn. Das Heimspiel gegen den TC GW Rotenburg ging mit 1:5 verloren. Für den Ehrenpunkt zeigte sich Horst Zimmermann verantwortlich.

Frauen 40

Besser machten es die Zwischenahner Frauen. Mit 6:0 holten die Zwischenahner gegen den TC Wittmund ihren ersten Saisonsieg in der Verbandsklasse. Beim Schlusslicht sammelten Hilke Dierks, Iris Couvreur, Kerstin Martens, Christel Lautenschläger sowie Martens/Dierks und Couvreur/Lautenschläger im Doppel die Punkte.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.