• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Mögliche Amokfahrt
Auto rast in Trier durch Fußgängerzone – Tote und Verletzte

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tischtennis: Edewecht sendet im Tabellenkeller Zeichen

06.03.2019

Ammerland Zur Aufholjagd haben die Tischtennis-Spieler des TuS Ocholt in der 2. Bezirksklasse geblasen.

Bezirksklasse

TuS Zetel - VfL Edewecht 4:9. Beim Tabellenletzten nutzte der VfL seine Chance. Nach ausgeglichenem Start und einem 2:2-Zwischenstand zogen die Gäste durch Martin Warnken, Andreas Trost, Andreas Kurz, Jens Schöbel und Lutz Schöbel auf 2:7 davon. Diesen Vorsprung hielt der VfL bis zum Schluss, Rainer Jedamski sowie erneut Trost punkteten zum 4:9.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Edewecht - SG Cleverns-Sandel 9:4. Die bis auf den vorletzten Platz zurückgefallenen Edewechter überraschten auch den Tabellenfünften. Der Start verhieß für die VfLer aber nichts Gutes. Nach 0:3-Rückstand kämpften sich die Ammerländer aber eindrucksvoll in den Einzeln zurück. Warnken (2), Trost (2), Jedamski, Kurz, L. Schöbel und J. Schöbel waren erfolgreich.

Vareler TB - TSG Bokel 9:5. Durch die Edewechter Siege und die eigene Niederlage gerät auch die TSG Bokel allmählich in Schwierigkeiten. Beide Mannschaften stehen jetzt bei elf Pluspunkten, wenngleich Bokel noch ein Spiel weniger ausgetragen hat. In Varel startete die TSG eigentlich gut und lag durch Sebastian Renken/Walter Röhr, Jan-Gerd Bargmann/Stephan Janssen und Marcel Arendt/Frank Willers 3:0 vorne. Renken konnte sogar auf 4:0 erhöhen. Doch dann lief aus TSG-Sicht so gut wie gar nichts mehr zusammen. Varel gewann sechsmal in Folge, erst Renken mit seinem zweiten Sieg zum 6:5 ließ noch einmal Hoffnung aufkeimen. Doch diese erstickten die Gastgeber recht schnell.

SV Büppel - TSG Westerstede II 9:2. Noch prekärer ist die Lage für Westerstede II, das drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer hat. Beim Tabellenzweiten in Büppel war die TSG klar unterlegen und kam nur zu zwei Siegen durch Muhammet Erdem sowie das Doppel Steffen Weiers/Konstantin Erbes.

2. Bezirksklasse

TuS Ofen - TuS Ocholt 3:9. Schnell führte der Favorit durch Michael Pätzold, Andreas Daniel, Jörg Waldera, Lucas Oeltjen sowie die Doppel Pätzold/Waldera und Daniel/Ralf Heidergott 6:1 und sorgte für die Vorentscheidung.

SV GG Roffhausen - TuS Ocholt 3:9. Beim Tabellenzweiten überzeugten die Ocholter erneut. Obwohl nun zwei Ersatzspieler im Kader standen, war der TuS erneut das dominante Team. Drei Siegen in den Eingangsdoppel ließen die Ammerländer bei nur einer Niederlage drei weitere Einzelsiege durch M. Pätzold, Heidergott und Waldera folgen. Auch in dieser Partie ließ der TuS sich den Vorsprung nicht mehr nehmen.

TuS Ekern II - SVE Wiefelstede 9:6. Durch die dritte Niederlage im vierten Rückrundenstart rückt der Klassenerhalt für den SVE in weite Ferne. 3:1 und 6:5 führten die Wiefelsteder, konnten aber keinen Punkt gewinnen. Mit Roger Preuß (2), Dirk Minssen (2), Henning Ahlers, Holger Schmidt, Stefan Drüppel und Mark Siemen trug sich jeder Spieler der Gastgeber in die Siegerliste ein.

VfL Edewecht II - SV GG Roffhausen 3:9. Bis zum 3:3 durch Matthias Büsing, Alexander Bonhagen und Büsing/Michael Hülsmann hielt der VfL gut mit, doch zu mehr reichte es in der Folge nicht mehr.

SSV Jeddeloh - MTV Jever V 8:8. Für die Gastgeber war im Duell der Teams aus dem Tabellenmittelfeld allerdings ein verlorener Punkt, denn durch Heiko Herrmann (2), Benjamin Brandt (2), Hermann Kruse, Ralf Ramke und die Doppel Herrmann/Kruse und Dennis Kehmeier/Dirk Bruns führte der SSV bereits mit 8:3.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.