• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tischtennis: Netzbälle sichern Ekern den Derbysieg

27.02.2020

Ammerland Das Ammerland-Derby in der Tischtennis-Bezirksliga der Männer dauerte vier Stunden. Dann durfte der TuS Ekern jubeln.

TSG Westerstede - TuS Ekern 7:9. „Dieses Spiel hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt. Ein 8:8 wäre das gerechtere Ergebnis gewesen“, fasste Ekerns Mannschaftsführer Harald Kemper sein ehrliches Fazit in Worte. Umso überraschender war der Sieg der abstiegsbedrohten Ekerner beim Viertplatzierten.

Westerstede erwischte den besseren Start. Im Doppel gewann das Spitzendoppel der Kreisstädter mit Daniel Sparding und Hendrik Schmidt, doch Sparding, Schmidt und auch Horst Claaßen ließen im Einzel drei Siege zum 4:2 folgen. Lediglich das Spitzendoppel der Gäste, Harald Kemper/Alexander Schwedes, sowie Paul Tonn/Andree Breitinger hatten für Ekern gepunktet. Tonn war es dann auch, der einen kleinen Zwischenspurt für die Gäste einlegte, dem sich Tom Schröder sowie Schwedes anschlossen und Ekern zur Hälfte der Partie mit 5:4 in Führung brachten.

Jetzt ging es hin und her. Sparding und Schmidt auf Westersteder Seite, Kemper und Breitinger für Ekern sorgten dafür, dass die Führung der Gäste beim 6:7 weiter Bestand hatte. In einem knappen Spiel gegen Routinier Rolf Claaßen setzte sich Schwedes sogar zum 6:8 durch, wobei er seine Gewinnsätze jeweils erst in der Verlängerung des Satzes für sich entscheiden konnte. Die Entscheidung zugunsten der Gäste vertagte Jens-Uwe Hock, der auf 7:8 verkürzte. Nach über vier Stunden Spielzeit musste somit das Abschlussdoppel entscheiden. „Hier hat letztlich der Glücklichere am Ende gewonnen. Das Glück komprimierte sich im vierten Satz, wo wir im letzten Satzdrittel vier Netzbälle hatten und diesen vorentscheidend mit 11:9 gewannen“, fasste Kemper den Schlusspunkt zusammen. Gemeinsam mit Alexander Schwedes konnte er für seine Ekerner Mannschaft auch das zweite Doppel des Tages gewinnen und sich somit über einen glücklichen Sieg freuen.

2. Bezirksklasse

TuS Ocholt - TuS Zetel 9:1. Gegen die abstiegsgefährdeten Gäste sorgte Ocholt für klare Verhältnisse. Die Gastgeber mussten neben der verlorenen Partie nur drei weitere Satzverluste hinnehmen. Lucas Oeltjen (2), Ralf Heidergott, Andreas Daniel, Pascal Wildemann und Jörg Waldera waren siegreich.

SVE Wiefelstede - VfL Edewecht II 3:9. Schnell waren die Gäste mit 6:0 in Führung gegangen, ehe Wiefelstede zu drei Punkten in Folge und einem 3:6-Zwischenstand kam. Doch Edewecht ließ in der Folge nichts mehr anbrennen. Jürgen Noss (2), Michael Hülsmann (2), Markus Fromme und Alexander Bonhagen punkteten für Edewecht. Jens Holthusen, Daniel Müller und Jörg Cordes waren für die Gastgeber siegreich.

TuS Ocholt - VfL Edewecht II 9:4. Im direkten Duell fuhr Ocholt einen Start-Ziel-Sieg ein. Der TuS führte schnell 4:0, ehe Noss und Fromme verkürzten. Doch im Gegenzug stellten Daniel und Wildemann den alten Abstand zum 6:2 wieder her und sorgten damit für die Entscheidung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.