• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tischtennis: Rasteder machen es lange spannend

18.09.2018

Ammerland Keinen Start nach Maß erwischten die Tischtennis-Spieler der TSG Westerstede in ihrer ersten Partie in der Bezirksoberliga. Die Rasteder feierten hingegen einen Auftaktsieg.

FC Rastede - BSV Kickers Emden 9:7. Einen Sieg zum Saisonauftakt hatten die Rasteder schon lange nicht mehr gefeiert. Die Löwen müssten allerdings bis zum letzten Ballwechsel zittern, ehe der doppelte Punktgewinn tatsächlich unter Dach und Fach gebracht wurde: Erst im Abschlussdoppel konnten Jörn Ksinsik/ Stefan Bruns den entscheidenden neunten Punkt erzielen. Dabei begann das Spiel aus Rasteder Sicht durchaus vielversprechend. Etwas überraschend mussten sich zwar J. Ksinsik/Bruns geschlagen geben. Dafür sprangen Tim Diekhof/Lars Fischer und Frithjof Ammermann/Rudi Albrecht in die Bresche und konnten eine 2:1-Führung erspielen.

Zum Start in die Einzel gingen zwar die ersten drei Spiele an die Gäste aus Ostfriesland, doch im Gegenzug erspielten Ammermann, Albrecht, Fischer und Ksinsik eine 6:4-Führung der Gastgeber. Bis zum 8:6 hielt die Zwei-Punkte-Führung durch Diekhof und Albrecht. Mit dem Anschluss zum 8:7 machte es Emden noch einmal spannend, doch das Schlussdoppel war dann eine klare Sache. Glatt in drei Sätzen gewannen Ksinsik/Bruns und machten damit den Auftaktsieg perfekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BW Emden-Borssum - TSG Westerstede 9:3. Nicht so erfolgreich war das Saisondebüt für den zweiten Ammerländer Vertreter von der TSG Westerstede. Im Aufsteigerduell gewannen Horst Claaßen/Rolf Claaßen und Daniel Sparding/Torben Klockgether ihre Doppel, Andre Claaßen/Hendrik Schmidt mussten sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Doch nach der 2:1-Führung kam für die Gäste nur noch ein weiterer Erfolg durch einen knappen Fünf-Satz-Erfolg von Schmidt hinzu. Möglicherweise wäre noch etwas mehr drin gewesen, wenn die drei weiteren Fünf-Satz-Spiel zugunsten der Westersteder ausgegangen wäre. So musste die TSG mit einer am Ende recht klaren 3:9-Niederlage wieder die Heimreise antreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.