• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

TSG Bokel meldet sich mit Erfolg zurück

04.10.2017

Ammerland Die Mannschaften des TV Apen scheinen den Tischtennis-Spielern des SVE Wiefelstede zu liegen. Der SVE konnte nun gegen beide Teams gewinnen.

Männer, Bezirksoberliga: FC Rastede - MTV Jever III 1:9. Ohne Jörn Ksinsik, Stefan Bruns und Ammermann waren die Rasteder gegen einen der Liga-Favoriten chancenlos. Zwar gelang Tim Diekhof/Kai Ksinsik im Eingangsdoppel noch ein Sieg, in den anderen Duellen unterlagen die Löwen. Chancen, es besser zu machen, haben die Rasteder in drei Wochen. Dann erwartet der FC die Kickers Emden.

Bezirksliga: TuS Ekern - Elsflether TB 9:5. Nach der Niederlage in der Vorwoche rappelte sich Ekern auf. Zwar lief es in den Eingangsdoppel noch nicht rund für Ekern, als nur Henning Ahlers/Stefan Nußbicker siegten und dabei einen 0:2-Satzrückstand drehten. Dafür ging gleich der komplette erste Einzeldurchgang durch Arno Wippermann, Thomas Hullmann, Jan-Olrik Schürmann, Marten Scholz, Ahlers und Nußbicker an Ekern, die damit beruhigend mit 7:2 vorentscheidend in Führung gingen.

1. Bezirksklasse: TuS Ekern II - TSG Bokel 3:9. Nach einem Jahr Abstinenz hat sich die TSG Bokel mit einem Auswärtssieg in der Liga zurück gemeldet. Dabei gelang den Gästen ein Auftakt nach Maß. 2:1 lautete die Gästeführung nach den Doppeln, für die Fritz Janßen/Walter Röhr und Jan-Gerd Bargmann/Stephan Janssen verantwortlich waren. Ekern blieb jedoch dran. Nußbicker sowie Mark Siemen besorgten das 3:3. Anschließend spielten aber nur noch die Bokeler. Zunächst siegten Marcel Arendt und Sebastian Renken, ehe Janssen, Bargmann, Janßen und Arendt mit sechs Erfolgen in Serie den Sieg perfekt machten.

2. Bezirksklasse: TV Apen - SVE Wiefelstede 6:9. Die Gastgeber führten durch Martin Siemers/Kai Bruns und Matthias Perenthaler/Irmgard Neumann mit 2:1, als Wiefelstede nur durch sein Topdoppel Jens Neßlage/Malte Wemken punkten konnte. Neßlage und Wemken läuteten dann aber auch die Wende ein, denn ihren Siegen zum 2:3 ließen Jens Holthusen und Thorsten Spiekermann zwei weitere Erfolge zum 2:5 folgen. Nach dem 3:5 durch Perenthaler bauten Timo Wemken sowie erneut Neßlage den Vorsprung gar noch auf 3:7 aus. Erneut Perenthaler, Bruns sowie Christian Martens konnten auf Apener Seite noch punkten, Holthusen sowie Jörg Cordes führten Wiefelstede zum Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.