• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Sperre Wegen Dopingskandals
Russland von Olympischen Spielen 2020 und 2022 ausgeschlossen

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Wahnbekerinnen bauen Siegesserie aus

20.11.2019

Ammerland Zu Saisonbeginn waren die Tischtennis-Spielerinnen des TuS Wahnbek noch komplett ohne Fortune und hatten die ersten vier Spiele allesamt verloren. Doch das 8:0 in der Vorwoche war der Startschuss, denn gegen Hundsmühlen und Brake legten die Ammerländerinnen in der Bezirksliga zwei klare Siege nach.

Bezirksliga, Frauen

TuS Wahnbek – Hundsmühler TV III 8:1, TuS Wahnbek - TTV Brake 8:2. In beiden Spielen führten die Wahnbekerinnen mit 6:0, ehe die Gäste noch zu Punkten kamen. Insgesamt punkteten in beiden Partien Anna Höpken (4), Britta Wilde (3), Beate Gerdes (3) und Anne Ahlers-Bolting (2).

Bezirksklasse

TV Hude - VfL Edewecht 0:8. Weiter von der Tabellenspitze grüßt der VfL Edewecht, der den vierten klaren Erfolg im vierten Saisonspiel einfahren konnte. Beim 8:0 in Hude gaben Christine Vogel (2), Kerstin Stolle (2), Ute Meinen und Kathrin Spengler nur einen Satz ab.

TuS Wahnbek II - TV Esenshamm 1:8. Die junge Mannschaft aus Wahnbek konnte lediglich einmal durch Manuela Stöcker punkten.

Bezirksoberliga,
           Männer

SW Oldenburg III - FC Rastede 9:5. Die Löwen verloren auch die fünfte Partie der Saison. Ohne drei Stammspieler, darunter die Topspieler Jörn Ksinsik und Stefan Bruns, schlugen sich die dezimierten Löwen achtbar. Frithjof Ammermann/Rudi Albrecht und Steffen Schneider/Sören Bödeker konnten die Doppelwertung mit 2:1 für Rastede entscheiden. Bis zur Halbzeit der Partie führte der FC durch Ammermann, Albrecht und Bödeker sogar mit 5:4. Doch dann kamen die favorisierten Gastgeber besser ins Spiel

Bezirksliga

TSG Westerstede - TTC Waddens 9:2. Gegen den Tabellenletzten wurde die TSG ihrer Favoritenrolle gerecht. Daniel Sparding/Steffen Weiers und Horst Claaßen/Konstantin Erbes hatten die Doppel gewonnen, Sparding legte das 3:1 nach. Nach dem 3:2 spielten die Gastgeber dann aber ihre Vorteile aus. H. Claaßen und Hendrik Schmidt zum 5:2 bauten die Führung aus, ehe Weiers, Erbes, Sparding sowie Andre Claaßen zum 9:2 vollendeten.

TuS Ekern - TSR Olympia Wilhelmshaven 1:9. Beim Stand von 0:7 war es Andree Breitinger, der mit seinem Sieg eine glatte Niederlage verhinderte und für den Ehrenpunkt sorgte.

Bezirksklasse

TSG Bokel - TuR Eintracht Sengwarden 9:2. Die TSG feierte den zweiten Sieg in Folge und klettert damit auf Rang vier. Jan-Gerd Barmann/Stephan Janssen und Sebastian Renken/Marcel Arendt gewannen die Doppel, Bargmann legte zum 3:1 nach. Nach dem 3:2 hatten die Bokeler dann leichtes Spiel, denn durch Walter Röhr, Frank Willers sowie Janssen, Arendt, Renken und erneut Bargmann kam die TSG zum ungefährdeten 9:2.

SV Büppel - TV Apen 9:6. Ohne ihre etatmäßige Nummer eins hielt Apen bis zum 3:2 durch Nicole Meyer sowie das Doppel Christian Schliep/Lars Stederoth noch gut mit. Drei Niederlagen in Folge, davon zwei nach fünf Sätzen, zum 6:2 ließen die Gastgeber davonziehen. Als nur Schliep in der Folge gewann, konnte Büppel den Vorsprung bis zum 8:3 entscheidend weiter ausbauen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.