• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: Jargow steht bei Spitzenspiel im Fokus

30.11.2019

Ammerland Die Toppartie am achten Spieltag in der Volleyball-Regionalliga der Männer steigt an diesem Sonntag im Hannover. Als zweitplatziertes Team reist die VSG Ammerland zum direkten Verfolger, dem GfL Hannover. Die Partie in der Halle der Freien Waldorfschule beginnt um 16 Uhr.

„Das wird für uns einschweres Spiel. Hannover ist toll in die Saison gestartet und sehr heimstark. Ich bin sehr gespannt, wie wir mit der Situation umgehen“, freut sich VSG-Trainer Torsten Busch auf die besondere Partie.

Ganz besonders auf diese Partie dürfte sich auch VSG-Zuspieler Jannis Jargow freuen. Der Zugang wird für den angeschlagenen Arne Tyedmers zum Einsatz kommen. „Wir haben zwei richtig starke Zuspieler im Kader – eine Situation, um die uns sicherlich viele Teams in der Liga beneiden“, sagt VSG-Coach Busch, der Jargow sein vollstes Vertrauen ausspricht, während der etatmäßige Zuspieler Tyedmers (im Training umgeknickt) nicht bei hundert Prozent ist. „Jannis ist ein richtig starker Zugang und wird die Sache gut machen, auch wenn er sicherlich mit dem Team noch nicht so eingespielt ist, wie Arne“, sagt Busch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Ammerländer Trainer hofft, dass seine Mannschaft gegen die großen, athletischen Gastgeber ihr Spiel schnell auf das Feld bekommt. „Hannover ist sehr blockstark und verfügt über einen starken Libero. Darum müssen wir sie in Bewegung bekommen und unsere Stärken in der Aufschlag-Annahme durchbringen“, gibt Busch vor. Im Vorjahr klappte dies besonders gut, die VSG gewann glatt in drei Sätzen. Auch wenn bei den Gästen noch hinter einigen Spielern ein Fragezeichen für Sonntag steht, gibt sich Busch vor der Partie optimistisch.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.