• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

TSG schrammt knapp an Überraschung vorbei

19.12.2018

Ammerland Zum Jahresende konnten die beiden Ammerländer Volleyball-Oberliga-Teams noch einmal punkten.

Männer

TV Bremen-Walle - VSG Ammerland 0:3 (15:25, 15:25, 19:25). Der Tabellenzweite aus dem Ammerland erspielte sich in Bremen den erwartet souveränen Auswärtssieg. Alexander Janssen hatte am Samstag das Coaching übernommen und war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: „Wir sind in Bremen ohne Satzverlust geblieben und haben einen souveränen Sieg eingefahren.“

Nach einem stockenden Start haben die Ammerländer mittlerweile in den Rhythmus gefunden und sich auf Platz zwei vorgearbeitet. Grund zur Vorfreude hat die Regionalliga-Reserve aber nicht: „Wir sind zwar weiterhin in Schlagdistanz zu Tabellenführer Wildeshausen, dürfen aber nicht vergessen, dass wir zu Platz sechs nur drei Punkte Vorsprung haben“, warnt Janssen.

Weiter geht es für die VSG Ammerland II im neuen Jahr am 19. Januar mit einem Heimspieltag. In Westerstede sind dann der TV Baden II und der VfL Wildeshausen zu Gast in der Robert-Dannemann-Sporthalle.

Frauen

SV Union Lohne - TSG Westerstede 3:2 (19:25, 22:25, 25:21, 26:24, 15:12). TSG-Trainer Moritz Döpke war nach der Partie beim Tabellenführer nicht sicher, wie er das Ergebnis einordnen sollte. Zwar hatte sein Team Lohne in dieser Saison die ersten Satzverluste zugefügt, am Ende aber nur einen Punkt nach 2:0-Satzführung mitgenommen. „Für uns wäre auch ein Sieg möglich gewesen, wir waren im vierten Satz sehr nah dran“, sagte Döpke.

Denn nach zwei richtig guten ersten Sätzen, in denen die TSG wenig Eigenfehler machte, gut Aufschlug und stark in der Aufschlagannahme agierte, hatten die Westerstederinnen in Durchgang vier sogar Matchbälle.

Die Westerstederinnen führten mit 24:22, bekamen das Aufschlagrecht zugesprochen, konnten dieses aber nicht verwerten. Die Gastgeberinnen holten vier Punkte in Folge und sicherten sich den Satzausgleich. Im Tiebreak entschieden schließlich Kleinigkeiten und Lohne gewann die Partie mit 15:12.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.