• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

VSG-Kader nimmt Formen an

25.07.2018

Ammerland Zwischen zwei Spielzeiten liegen vor allem bei den Volleyballteams viel Zeit. Bereits seit Ende Mai bereiten sich die Volleyballer der VSG Ammerland auf ihre Saison in der Regionalliga vor. Damit der Absteiger aus der Dritten Liga in der neuen Spielklasse gut mithalten kann, schwitzt das Team derzeit in wechselender Besetzung in der Halle und im Sand.

Doch nicht nur auf dem Spielfeld muss sich Trainer Torsten Busch für die neue Saison wieder einiges einfallen lassen. Auch außerhalb des Platzes galt es in der Sommerpause einige Baustellen frühzeitig zu schließen. Vor allem schmerzen die Ammerländer die Abgänge von Niels Galle, Jelte Johanning und Mika Drantmann, die wieder zu ihrem Heimatverein, dem Oldenburger TB, zurückkehren.

In der Regionalliga treffen die Oldenburger somit zweimal auf die VSG. „Ich kann ihre Entscheidung verstehen. Beim OTB wollen sie mit ihren Mitspielern aus den Jugendteams einen Neustart wagen. Wir hätten das Trio aber natürlich auch gerne behalten“, sagt Trainer Busch. Zudem wird die VSG aller Voraussicht nach wohl auf Lutz Hüsken verzichten müssen, den es beruflich nach Hamburg verschlägt.

Bei den Ammerländern setzt man auf altbewährte Lösungen. Johannes Möller (Außenangriff) und Lennart Röber (Libero) rücken aus der zweiten Mannschaft auf. Zudem sollen einige der in der Vorsaison längerfristig ausgefallenen Spieler wieder vollkommen einsatzfähig sein. Busch plant also wieder mit Niklas Paschke, Lars Achtermann und Sieko Finke. Zudem befindet sich derzeit noch ein Spieler aus Wiesmoor testweise bei den Ammerländern im Training.

„Wenn das Team fit bleibt, haben wir eine schlagkräftige Truppe beisammen, die oben mitspielen kann“, sagt Busch: „Der direkte Wiederaufstieg wäre natürlich ein Traum.“ Dazu müssen aber während der Saison sehr viel zusammenpassen, weiß auch Busch. Bange ist ihm aber, auch aufgrund der guten Jugendarbeit im Verein, im Hinblick auf die Zukunft nicht.

Bevor es in der Halle weitergeht, haben sich Thomas Adelmann und Arne Tyedmers von der VSG intensiv dem Beachvolleyball gewidmet. Das Duo bestreitet am 4. August erneut ein A-Cup-Turnier, um sich die Qualifikation für die Finalrunde zu sichern. Punktetechnisch liegen die beiden VSGer bereits im Soll, die Teilnahme in Borkum dient nur dazu, die nötige Anzahl an Turnieren gespielt zu haben, um an der Finalrunde teilnehmen zu können.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.