• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: VSG lässt im Auftaktspiel keine Chancen aus

14.01.2019

Ammerland Einen kurzen Arbeitstag hatten die Regionalliga-Volleyballer der VSG Ammerland an diesem Sonntag. Im ersten Spiel des Jahres besiegten die Ammerländer die TSV Buxtehude/Altkloster in nur 67 Minuten mit 3:0 (25:23, 25:15, 25:23).

Trainer Torsten Busch sprach nach der Partie von einem „soliden Auftakt“ im Jahr 2019. „Das war eine recht schnelle Angelegenheit. Hintenraus haben wir es aber noch einmal unnötig spannender gemacht, als es eigentlich nötig war“, sagte Busch, der aber froh war, dass sein Team auf Verfolger Oldenburger TB einen Satz im Verhältnis wieder gut machen konnte.

Volleyball

Männer, Regionalliga

TSV Buxtehude-Altkloster - VSG Ammerland 0:3 (23:25, 15:25, 23:25)

Für die VSG spielten: Lars Achtermann (Zuspiel), Lennart Röber (Libero), Niklas Paschke (Diagonal), Jens Zander und Thomas Adelmann (Außenangriff), Sieko Finke und Johannes Möller (Mittelblock)

Für die VSG spielten: Arne Tyedmers (Zuspiel), Sönke Meyer (Diagonal) und Rolf von Kampen (Mittelblock)

nächster Spieltag: Samstag, 19. Januar, 19 Uhr: VfL Lintorf - VSG Ammerland

In Buxtehude tat sich die VSG lediglich in der Anfangsphase des ersten Satzes schwer. Beim 7:13-Rückstand musste Busch das erste Mal seine Formation korrigieren. Für Start-Zuspieler Lars Achtermann brachte er Arne Tyedmers, im Diagonalangriff ersetzte Sönke Meyer Niklas Paschke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Lars hat sich den Einsatz mit seinen guten Trainingseindrücken verdient. Man hat allerdings gemerkt, dass da noch die Abstimmung fehlte, weil wir einfach mit Arne besser eingespielt sind“, erklärte Busch seinen Wechsel. Auch Rolf von Kampen nutzte sein Chance nach seiner Einwechselung und markierte zahlreiche Punkte bei Aufschlagserien im Verlauf des Spiels.

Mit diesen Wechsel und einem gut aufgelegten Meyer, der konsequent punktete, bogen die Ammerländer die Partie noch um und holten mit 25:23 den ersten Satz. In gleicher Besetzung ließ die VSG im zweiten Durchgang nichts anbrennen. Mit 25:15 war der zweite Satz schnell entschieden.

Im dritten Satz machte Busch seine Wechsel noch einmal rückgängig und die Partie noch einmal spannender. Bei 23:21 kehrten aber Tyedmers und Meyer zurück auf das Feld und machten den Sieg beim 3:0 (25:23) perfekt. „Da wollten wir am Ende kein Risiko mehr eingehen, weil es in der Abrechnung auch um jeden Satz gehen kann“, betonte Busch, der aber schlussendlich froh war, dass alle zehn Spieler zum Einsatz kamen und kein Satz verschenkt wurde.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.