• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Ammerländer bessern Bilanz auf

12.06.2018

Ammerland /Zetel Gut Paroli geboten haben die Boßeler aus dem Landesverband Oldenburg ihren Rivalen aus Ostfriesland bei den diesjährigen FKV-Einzelmeisterschaften in Zetel. 20 der 42 Titel gingen in diesem Vergleich an die Oldenburger – und die Werfer aus dem Ammerland hatten mit acht Titelgewinnen großen Anteil am guten Abschneiden des Oldenburger Landesverbandes.

In der Hauptklasse der Männer schaffte es kein Ammerländer auf das Siegerpodest. Dafür langte die Werfer in den Altersklassen richtig zu. Bei den Männern II demonstrierte Halsbeks Reiner Hiljegerdes seine Vormachtstellung und hatte mit seinen 1693 Meter beim Zieleinlauf mit der Gummikugel seinen Verfolger Thomas Weihrauch fast auf 300 Meter distanziert. Als FKV-Meister mit der Gummikugel konnte sich auch Axel Kasper aus Westerscheps bei den Männern III feiern lassen. Seine 1497 Meter waren die Bestweite in dieser Altersklasse.

Als dritter Ammerländer setzte sich Haarenstroths Alfred Hemjeoltmanns bei den Männern V mit der Holzkugel (1192) durch. In der gleichen Altersklasse holte Wilhelm Fierdag aus Leuchtenburg den zweiten Platz mit der Gummikugel (1159). Hans Hermann Bolte aus Delfshausen erreichte mit 1142 Metern die Bronzemedaille bei den Männern IV mit der Holzkugel.

Zwei Titel steuerten auch die Ammerländer Frauen zur guten Gesamtbilanz der Oldenburger bei. Marion Reuter und ihre Halsbeker Vereinskollegin Kyra Gröne sorgten in der Hauptklasse der Frauen für einen Doppelsieg. Reuter hatte mit 988 Metern mit der Gummikugel nur 13 Meter mehr erzielt, als Gröne. Die Goldmedaille mit der Gummikugel brachte Elke Oltmer bei den Frauen II mit nach Holtange zurück. Fünf Meter (799) hatte sie beim Zieleinlauf mehr erreicht, als ihre Verfolgerin Dagmar Töllner-Boltes. Über Silber freute sich Sandra Schedemann aus Westerscheps mit der Holzkugel (864), ebenso wie Anita Büsing aus Halsbek bei den Frauen IV mit der Holzkugel (784).

In den Jugendklassen konnten die Ammerländer vor allem bei den A-Junioren jubeln. Jannes Heinen aus Spohle gewann mit 1459 Metern den Eisenwettkampf. Simon Sommer aus Torsholt setzte sich mit der Holzkugel (1327) deutlich durch. Malte Klockgether holte mit der Gummikugel (1330) hinter Ausnahmetalent Bjarn Bohlken (1589) den zweiten Platz. Über weitere Medaillen freuten sich Tim Hinrichs (C-Junioren, Holzkugel, Westerstederfeld-Ihorst, 1186) auf Platz drei und Tom Deepholt aus Spohle, der bei den D-Junioren mit der Gummikugel (964) Zweiter wurde.

In den Mädchenklassen holte Imke Hiljegerdes aus Halsbek bei den C-Juniorinnen den einzigen FKV-Titel ins Ammerland. Ihre 977 Meter waren die Topweite in ihrer Altersklasse. Bei den D-Juniorinnen freuten sich mit der Holzkugel Torsholts Hanna Dojen-Waldecker (760) und Spohles Janne-Marie Stigge (730) über die Plätze zwei und drei.

Weitere Nachrichten:

FKV

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.