• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

TISCHTENNIS: Ammerlandteams steigen ab

21.04.2009

AMMERLAND Berichte von den Tischtennis-Spielen.

1. Bezirksklasse Ammerland/Friesland.

TV Apen – TSR Wilhelmsh. 5:9, TV Apen – TSG Westerstede II 7:9.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der TV Apen muss erneut absteigen. Das Team beendete die Saison als Tabellenletzter. Gegen Wilhelmshaven hatten sich die Ammerländer dabei nach einem zwischenzeitlichen 2:4 ins Spiel zurückgekämpft und durch Norbert Baumgarten, Jörn Mittelstaedt und Stefan Dettmer den Ausgleich zum 5:5 geschafft. In den restlichen Spielen mussten sie sich aber geschlagen geben.

Die Partie gegen Nachbar Westerstede, der ebenfalls als Absteiger feststeht, war dann nur noch ein Spiel um den vorletzten Tabellenplatz. Die Kreisstädter fuhren ihren insgesamt fünften Saisonerfolg ein. Die TSG II gewann alle vier Doppel. Hinzu kamen Erfolge von Oliver Tjaden (2), Joachim Hartmann, Jens-Uwe Hock und Lukas Hartmann. Für Apen waren Klaas Epkes (2), Jörn Mittelstaedt (2), Norbert Baumgarten (2) und Christian Martens siegreich.

TuS Sande III – TSG Bokel II 2:9.

Zu einem deutlichen Sieg kamen die Bokeler beim Spiel in Sande. Dirk Oldenburg (2), Fritz Janßen (2), Bogdan Czarnecki, Kai Lothringer und Christian Willenbrink waren erfolgreich und sicherten den Gästen damit Platz fünf in der Endabrechnung.

1. Bezirksklasse Wesermarsch/ Oldenburg.

TuS WahnbekHundsmühler TV IV 9:4.

Wahnbek stand schon vor dem Spiel als Achter und damit Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Klassenerhalt fest. Bis zum 4:3 war die Partie noch recht offen, nach zwei Siegen zum 6:3 aber so gut wie entschieden. Auch das 6:4 änderte am Erfolg der Ammerländer nichts mehr, denn drei Siege in Folge bedeuteten den 9:4 Endstand. Andreas Hadeler (2), Christian Röhl (2), Detlef Wefer, Carsten Rosteck und Andre Loboda erzielten die Wahnbeker Punkte.

2. Bezirksklasse Ammerland/Friesland/.

VfL Edewecht II – TuS Zetel 9:0. Zu einem glatten Sieg kam Edewecht, das vor dem letzten Saisonspiel bereits als Vizemeister feststand. Nur drei Sätze gaben die Ammerländer ab.

TuS OfenSV Grün-Gelb Roffhausen 9:5.

Mehr Mühe als erwartet hatten die Ofener gegen das Schlusslicht. Nachdem Ralph Stader und Wilfried Evers auf 6:3 erhöhten, schien die Vorentscheidung bereits gefallen zu sein. Roffhausen gab sich jedoch nicht geschlagen und kam noch einmal auf 7:5 heran. Wiederum Stader sowie Michael Bellmann war es vorbehalten, für den Ofener Gesamtsieg zu sorgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.