• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

TISCHTENNIS: Apen II sichert sich die Tabellenführung

26.10.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]AMMERLAND AMMERLAND/GAD - Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel sicherte sich das Tischtennis-Team vom TV Apen II die Führung in der 1. Kreisklasse.

1. Kreisklasse. Apen II – TuS Ekern III 9:4.

Zu Beginn lief es bei den Gastgebern noch nicht so rund, stand es doch nach Doppeln und dem ersten Einzel 2:2. Doch durch vier Siege in Serie durch Kai Bruns, Christian Martens, Patrick Bertels und Sven Kilzer zog Apen auf 6:2 davon. Manfred Hinderks und Andreas Keil mit seinem zweiten Sieg konnten zwar nochmals verkürzen, doch Enno Dieken sowie erneut Martens und Bertels machten für Apen alles klar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SSV Gristede - TuS Ekern II 3:9.

Besser lief es für die zweite Mannschaft der Ekerner beim Spiel in Gristede. Den Grundstein zum Sieg legte das Team in den drei Eingangsdoppeln, die allesamt gewonnen wurden. Alwin Kuck und Karl Withake konnten anschließend zwar verkürzen, doch durch abermals vier Siege in Folge zum 2:8 durch Otto Renken, Christian von Freeden, Rolf von Ohlen und Frank Hoopmann war die Vorentscheidung gefallen. Kuck verkürze nochmals, aber Renken machte danach mit seinem zweiten Sieg den Gesamterfolg für Ekern perfekt.

2. Kreisklasse. SSV Wittenberge - Metjendorf III 8:8.

Ein leistungsgerechtes Unentschieden gab es im Spitzenspiel der Klasse zwischen den bisher verlustpunktfreien Mannschaften aus Wittenberge und Metjendorf. Dabei ging es bis zum 4:5 äußerst eng zu, denn keine Mannschaft konnte sich mehr als einen Punkt Vorsprung herausspielen. Dann jedoch gelangen den Gastgebern drei Siege in Folge, so dass der Gesamterfolg in greifbare Nähe rückte. Doch Metjendorf konterte und schaffte das 7:7. Vor dem Abschlussdoppel gingen die Wittenberger erneut in Führung, doch mit einem klaren 3:0 im Schlussdoppel sicherten Manfred Athner und Günter Teusner den Gästen das verdiente Remis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.