• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Wildeshausen, wir Aper kommen!

28.06.2019

Apen „Es ist so cool, dass wir das geschafft haben und am Landesentscheid der Jugendfeuerwehren in Wildeshausen teilnehmen können. Dabei sein ist alles für uns. Wer weiß, vielleicht sind wir ja so gut, dass wir sogar am Bundesentscheid teilnehmen dürfen“, sagt Pascal Redell.

Der 18-Jährige gehört zur Aper Jugendfeuerwehr und ist Feuer und Flamme, wenn er an das kommende Wochenende denkt. Auch Philipp Elling, Marie Rozyczka, Philipp Smirnow, Lukas und Jonas Zorychta, Amy Eden, Lasse Seffert, Lucas Schmidt und Erik Barghop fiebern diesem Sonntag entgegen. Sie alle gehören zu einem Team aus der Aper Jugendfeuerwehr, der Großes gelang.

Zum Landesentscheid

„In diesem Jahrhundert konnte sich noch keine Aper Jugendmannschaft für den Landesentscheid qualifizieren, wir sind die ersten“, freut sich Pascal Redell. „Das muss ewig her sein, als eine Aper Jugendfeuerwehr zum Landesentscheid fahren konnte“, ergänzt Joyce Bollen, Jugendfeuerwehrwartin in Apen. „Das war in den 1980ern.“

Und wie ging es den Betreuern, als beim Bezirksentscheid in Brake feststand, dass das Aper Team eine Runde weiter kommt. „Wir warten im ersten Moment geschockt und unsere Jugendlichen haben sich riesig gefreut“, lacht Joyce Bollen, die den Aper Feuerwehrnachwuchs zusammen mit ihrem Stellvertreter Merlin Zahn und Harm-Jan Reil auf die Leistungsentscheide vorbereitet.

Stolz auf das Team

„Aber natürlich freuen wir uns auch und sind mächtig stolz auf die Jungs und Mädels. Es war sehr knapp, acht Teams haben sich beim Bezirksentscheid in Brake für den Landesentscheid qualifizieren können. Wir sind auf Platz acht gelandet und hatten nur wenige Punkte Vorsprung vor dem Neuntplatzierten.“

Dass das Betreuerteam anfangs wenig begeistert war, hat nichts mit der Teamleistung als solches zu tun. „Wir stecken mitten in den umfangreichen Vorbereitungen für ein Zeltlager, denn in der ersten Ferienwoche werden wir mit allen 30 Aper Jugendfeuerwehrleuten nach Hooksiel fahren. Dieses Mammutzeltlager für Jugendfeuerwehren wird vom Oldenburgischen Feuerwehrverband veranstaltet.“

Zwei Zeltlager

Nun werde man vor dem großen Zeltlager an diesem Wochenende schon an einem kleinen teilnehmen: „Am Freitagabend fahren wir nach Wildeshausen, am Samstag besichtigen wir dann die Wildeshauser Feuerwehr, es geht ins Freibad und wir trainieren noch einmal und am Sonntagvormittag findet dann der Wettbewerb statt“, berichtet Joyce Bollen, die in Oldenburg Wirtschaft- und Ingenieurwesen Fachbereich Bauwirtschaft studiert.

Zwei Aufgaben

 Und was erwartet die Aper in Wildeshausen? „Die Anforderungen sind dieselben wie beim Kreisentscheid oder beim Bezirksentscheid“, sagt Joyce Bollens Stellvertreter Merlin Zahn. Nach den Dienstvorschriften der Feuerwehr müssten die Jugendlichen zum einen einen Löschangriff absolvieren, zum anderen sei ein Staffellauf geplant, bei dem verschiedene Aufgaben wie zum Beispiel einen Knoten fertigen, sich ausrüsten (mit Helm, Gut, und Handschuhen) zu erledigen seien. Anhand eines Fehlerkatalogs werde dann ermittelt, wie gut die Aufgaben erledigt wurden. Auch die Zeit spiele natürlich eine Rolle.

In Wildeshausen werden neben dem Aper Team auch die drei Erstplatzierten des Bezirksentscheids – die Jugendfeuerwehren aus Jade, Beckeln und Gersten – sowie Teams aus Osterhusen, Wardenburg, Brake-Golzwarden und Garrel antreten.

Verpflegung aus Apen

Doch nicht nur die Jugendfeuerwehr ist am Wochenende in Wildeshausen zu Gast: Mit von der Partie ist auch das Aushängeschild der Ammerländer Feuerwehren: der in Apen stationierte Kreisverpflegungszug, der sich auch aus Mitgliedern der Aper Feuerwehr zusammensetzt.

Sie sorgen nicht nur beim Zeltlager des Landesentscheids im Landkreis Oldenburg für die Verpflegung der Jugendfeuerwehrleute, sondern sind auch Anfang Juli beim Großzeltlager am Hooksieler Strand für das leileibliche Wohl der 1300 Teilnehmer im Einsatz.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.