• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Apen macht Relegationsteilnahme klar

08.04.2014

Ammerland Die Reserve des TV Apen hat sich mit zwei Siegen in der Tischtennis-Kreisliga die Teilnahme an der Relegation gesichert. Derweil muss der TuS Ocholt II absteigen.

SSV Gristede – TV Apen II 3:9.

Beim Tabellenschlusslicht in Gristede hatten die Gäste keine Probleme und kamen durch Thomas Becker, Andreas Braun, Sven Kilzer, Arno Geveke und gleich drei Doppelsiegen zu einer komfortablen 7:0-Führung. Da konnte der TV auch die drei Gristeder Punkte durch Uwe Kattwinkel, Karl Withake und Helmut Scholz verschmerzen, denn Braun und Geveke machten den Sieg perfekt.

SSV Jeddeloh III – TV Apen II 7:9.

Deutlich mehr Probleme hatte Apen in Jeddeloh. Bis zum 6:5 für die Gastgeber lag die TV-Reserve stets zurück, ehe Geveke und Kilzer sowie Rene Müller mit ihren jeweils zweiten Tagessiegen die Gäste auf die Siegerstraße brachten. Eric Bruns verkürzte zwar noch zum 7:8. Doch im Schlussdoppel behielten Becker/Geveke die Oberhand. Lutz Blank (2), Carsten Meyer und Thies Lohmann erzielten neben Bruns die weiteren Jeddeloher Zähler, Braun war noch für Apen erfolgreich.

TSG Westerstede III – SSV Jeddeloh II 5:9.

Durch die Aper Siege und die eigene Niederlage gegen den Ligaprimus Jeddeloh bleibt für die TSG Westerstede III nur der dritte Tabellenplatz im Abschlussklassement. Dabei starteten die Gastgeber gegen den Favoriten gut und gingen durch Jörg Büsing, Mike Autsch, Konstantin Erbes und das Doppel Terje Weise/Wilfried Lindhorst mit 4:2 in Führung. Jeddeloh antwortete mit drei schnellen Siegen durch Dirk Bruns, Thomas Siemer und Hubert Schnöink zum 4:5, ehe Büsing noch einmal ausgleichen konnte. Doch die Gäste ließen sich nun nicht mehr aufhalten und punkteten durch Bernhard Brell, Josef Veit sowie erneut Bruns und Schnöink.

TuS Lehmden – TuS Ocholt II 9:5.

Im Kellerduell verpasste der TuS Ocholt II die Chance, zum TuS Lehmden in der Tabelle aufzuschließen und wird neben dem SSV Gristede in die 1. Kreisklasse absteigen. Dabei hatte Ocholt bis zum 5:4 sogar leichte Vorteile im Spiel, als Marcel Wilken, Horst Pätzold, Pascal Wildemann sowie die Doppel Wilken/Wildemann und Volker Schröder/Björn Scheltwort für die Gäste punkteten. Knackpunkt waren dann aber die beiden Siege von Torben Krämer und Thomas Wetter, die jeweils in der Verlängerung des fünften Satzes ihre zweiten Tagessiege einfuhren und für das 5:6 sorgten. Anschließend gaben die Gastgeber kein Spiel mehr ab und kamen durch Jens Lothringer, Uwe Bohlen und Falk Hedemann zum Sieg.

TSG Bokel II – SSV Jeddeloh III 6:9.

Im Duell der Nachbarn im Tabellenmittelfeld setzte sich Jeddeloh III in Bokel durch. 5:2 hieß es zwar eingangs für die Gastgeber durch Christian Willenbrink, Carsten Weger, Gerrit La Grange und Heinz Janßen. Doch in der Folge sollte nur noch ein weiterer Sieg durch La Grange hinzukommen. So drehte der SSV die Partie, und Eric Bruns (2), Christian Reich (2), Carsten Meyer, Lutz Blank und Uwe Latko entschieden die Begegnung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.