• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

VfL überrollt Gegnerinnen mit 17 Toren Differenz

17.09.2019

Augustfehn /Rastede /Wiefelstede Einen Kantersieg und eine deutliche Niederlage bei den Frauen, ein erfolgreicher Auftakt mit Platz eins bei den Männer. Drei Ammerländer Teams waren in der Handball-Regionsoberliga aktiv.

Frauen

VfL Rastede - TSG Hatten-Sandkrug 32:15 (14:4). Schon früh in der Partie stellten die Rastederinnen die Weichen auf Sieg. Gerade Saskia Gerken (am Ende mit neun Toren beste Werferin) zeigte ihre Abschlussstärke und hatte nach sieben Minuten schon drei Treffer zum 5:2 beigesteuert. Die Führung wurde stetig weiter ausgebaut, da die Gäste die starke VfL-Abwehr kaum einmal überrumpeln konnten. Zwischen der 23. und 39. Minute gelang ihnen sogar nur ein einziger Treffer.

SVE Wiefelstede - HSG Blexer TB/SVN 21:33 (12:18). Eine Woche nach dem deutlichen Sieg zum Auftakt in Sandkrug lief es diesmal umgekehrt. Nach einer 2:0- und 6:4-Führung übernahmen die HSG-Spielerinnen, drehten zunächst den Spielstand und bauten danach ihre Führung stetig weiter aus.

Männer

TuS Augustfehn - DSC Oldenburg 30:25 (18:13). Vor gut 80 stimmungsvollen Zuschauern startete der TuS gut in die Partie (2:0), verlor zwischen der 4. und 15. Minute jedoch ein wenig die Spielkontrolle und lief einem knappen Rückstand hinterher. Erst mit dem 8:7 in der 17. Minute durch Sebastian Kreke holten sich die Gastgeber die Führung zurück und erhöhten diese bis zur Pause durch eine Steigerung in allen Mannschaftsteilen auf 18:13.

Im zweiten Durchgang konnten die Gäste aus Oldenburg kontinuierlich auf Abstand gehalten werden. Zwar ging die Durchschlagskraft im Vergleich zur zweiten Hälfte ein wenig verloren, der schlussendliche 30:25-Erfolg war jedoch dank guter Abwehrarbeit zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet.

Arne Jürgens Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.