• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Golfclub am Meer kürt neue Vereinsmeister

08.09.2018

Bad Zwischenahn Keine großen Überraschungen gab es bei den Clubmeisterschaften des Golfclubs am Meer. In den meisten Wertungsklassen sind die „alten“ Clubmeister auch die neuen. So siegte wieder souverän bei den Frauen Anne-Kristin Gerlach (240 Schläge über drei Runden), die damit auch den Titel in der AK 30 der Frauen trägt. Bei den Herren war Phil Stolle drei Schläge besser (224) als der zweitplatzierte Hauke Mersmann.

Mersmann wurde damit aber Meister der AK 18, bei den Frauen AK 18 gewann Lynn Niepmann (194). Besonders hervorzuheben ist, dass Mersmann nach der ersten Runde rasch zum Fußballplatz radelte, dort eine Halbzeit in seinem Team spielte, bevor er die zweite Runde auf dem Golfplatz erledigte.

In der AK 50 Frauen verteidigte Kirsten Jung ihren Titel (180), Zweite wurde Bärbel Grube (190). Bei den Männern AK 30 siegte Stefan Diekmann (234) vor Nils Vogel (237). Trotz eines Wespenstichs in die Hand am Tag vor dem Turnier verteidigte Kay Heintzen in der AK 50 der Männer mit 163 Schlägen seinen Titel, vor Jörg Neumann (169).

In der Altersklasse 65 der Frauen setzte sich Gertrud Klütsch mit 183 Schlägen vor Heidemarie Troue vom Club zur Vahr mit 185 Schlägen durch. Bei den Männern 65 war Bernd Poppen (173) erfolgreich und platzierte sich vor Peter Wehnemann (182 Schläge).

Angefangen hatten die Clubmeister-Wettbewerbe bereits Mitte August mit den Paarmeisterschaften. Diese Vierer-Zählspiel hatte am Ende souveräne Gewinner: Kirsten und Axel Jung (87 Schläge)gewannen mit drei Schlägen Vorsprung auf Dr. Antje und Dr. Martin Mersmann vor Heide und Walter Schüll mit 91 Schlägen.

Weitere Nachrichten:

Golfclub am Meer

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.