• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

VfL knüpft an alte Zeiten an

05.10.2017

Bad Zwischenahn Vor 25 Jahren hat der VfL Bad Zwischenahn zum letzten Mal groß Geburtstag gefeiert, damals den 100. – jetzt wird es wieder Zeit.

Am Samstag, 21. Oktober, will der Verein mit Mitgliedern, Freunden und Ehemaligen in der Großraumturnhalle beim Schulzentrum in Bad Zwischenahn das 125-jährige Bestehen feiern – natürlich mit viel Sport.

Doch der Vorstand um den Vorsitzenden Horst Bühring hat sich nicht nur um die Feier gekümmert, auch eine Festschrift sollte es geben, die die Geschichte des Vereins angemessen wieder gibt. Zum Glück gab es auch da einen Vorläufer zum 100-jährigen Bestehen. „Wir hatten überlegt, ob wir einfach die alte Chronik nehmen und die letzten 25 Jahre hinten dran hängen, aber dann wären wir auf weit über 100 Seiten gekommen“, sagt Bühring. So war es vor allem die Aufgabe von Heidi Müller, das vorhandene Material zu straffen und auszudünnen, damit auch die neuere Entwicklung Platz findet. Auf immerhin 63 Seiten bringt es die Festschrift, die an die Gründung des Vereins Im Jahr 1892 noch als Zwischenahner Turnverein und an sportliche Erfolge und viel Einfluss auf das alltägliche Leben in Bad Zwischenahn erinnert.

Da gab es die Revuen in Meyers Saal am Marktplatz, die ersten Fußballspiele auf einer Kuhweide und später im Oswin-Schrimpf-Stadion, das 1950 eingeweiht wurde. Dort spielte im Juni 1952 sogar der damals amtierende Deutsche Meister, der 1. FC Kaiserslautern mit der legendären Mannschaft um Fritz Walter. 13:1 sei das Spiel damals ausgegangen, weiß Horst Bühring.

Große Feier beim VfL

Sein 125-jähriges Bestehen feiert der Verein am Samstag, 21. Oktober, ab 17 Uhr in der Großraumturnhalle.

Die Abteilungen präsentieren sich mit verschiedenen Aktionen. Unter anderem gibt es ein 9-Meter-Schießen von prominenten Gästen – im Tor steht Mansur Faqiryar, Nationaltorhüter von Afghanistan. Handballer, Tänzer, und Volleyballer stellen sich vor und auch die Wirbelsäulen- und Senioren-Gesundheitssportgruppen haben eine überraschende Präsentation geplant.

Neben Mitgliedern sind alle Ehemaligen und interessierten Gäste willkommen, Der Eintritt ist frei und natürlich sorgt der Verein auch dafür, dass niemand während der Vorführungen verhungern oder verdursten muss.

Beim Ratespiel gibt es viele Preise zu gewinnen, einen Golf-Schnupperkurs, Jahreskarten und Tageskarten für den Park der Gärten, Karten für das Feuerwerk der Turnkunst und Freikarten für das Wellenhallenbad.

Aber natürlich ist in Festschrift nicht nur Platz für Geschichte, sondern auch für die Gegenwart. Badminton, Basketball, Fußball, Gesundheitssport, Handball, Jazztanz, Schwimmen, Turnen, Tanzsport, Tischtennis und Volleyball sind die Sportarten, die im VfL angeboten werden – sie alle stellen sich auf den 63 Seiten vor. 1000 Exemplare lässt der Verein drucken. Sie werden in den kommenden Wochen im Ort verteilt und es gibt sie natürlich auch bei der großen Feier am 21. Oktober in der Turnhalle.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.