• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Wer wird deutscher Meister auf dem Meer?

10.07.2019

Bad Zwischenahn Die Deutsche Meisterschaft in der Taifun-Jollenklasse auf dem Zwischenahner Meer startet an diesem Mittwoch. Bis einschließlich Samstag nehmen knapp 30 Boote an der Regatta teil. Ausführender Verein ist der Zwischenahner Segelclub.

„Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. Wir haben Segler dabei, die schon auf Europa- und Weltmeisterschaften erfolgreich waren“, sagt Sportwart Cornels Latsch, der bei der Regatta gleichzeitig Wettfahrtleiter ist. Er freut sich auf spannende Wettkämpfe. Starten dürfen bei der Regatta Boote der nationalen Klasse „Taifun“ und der internationalen Klasse „IC“. An den Wettkampftagen sind jeweils vier Wettfahrten geplant. Eine Wettfahrt kann bis zu eineinhalb Stunden dauern. „Insgesamt sind die Segler dann bis zu sechs Stunden auf dem Wasser“, sagt Latsch. Auch wenn das Turnier professionell geplant sei, so beton Latsch doch den Amateurcharakter der Regatta. „Es gibt keine Geldpreise. Wir vergeben Poloshirts und Pokale.“

Am Freitagabend, 12. Juli, steigt die Party zur Deutschen Meisterschaft ab 19 Uhr im Clubhaus des Segelclubs. Man freue sich über Besucher, sagt Latsch.

Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.