• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Vereinsheim Vom Tus Ekern: Hier macht Duschen keinen Spaß

16.07.2019

Bad Zwischenahn Die verchromten Ventile für kaltes und warmes Wasser sind angelaufen. Die Fliesen in beiger Optik haben auch schon bessere Tage gesehen. An der Nebenwand wurden sie wahrscheinlich bereits ersetzt – denn hier befinden sich weiße Fliesen. Schätzungsweise zehn Quadratmeter ist der Duschraum groß, in dem es drei Duschköpfe gibt.

Alltag im Vereinsheim

Zehn Quadratmeter und drei Brausen für zwei Fußballmannschaften – das ist Alltag im Vereinsheim des Turn- und Sportvereins von 1902. Ganz so alt ist das Gebäude, das im Jahr 1978 beim Fußballplatz an der Straße Am Vieh errichtet wurde noch nicht. Wirklich glücklich stimmt diese Tatsache die Vereinsmitglieder aber nicht.

„Die Zeiten, in denen die Leute sich davor ekeln, diese Duschen zu betreten, sollen endlich vorbei sein“, sagt Rolf Oeljeschläger, 1. Vorsitzender des Vereins. Der Zustand der Umkleidekabinen und der beiden Duschräume, die sich jeweils zwischen zwei Umkleiden befinden, sei schon seit Jahren nicht mehr zumutbar. Das Vereinsheim soll deshalb und auch im Hinblick auf das wachsende sportliche Angebot des Vereins möglichst bald saniert und erweitert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Finanzplan

Und dabei ist der Verein auf einem guten Weg. Die Gemeinde Bad Zwischenahn und auch der Landkreis haben ihre Unterstützung zugesagt und wollen je 67 500 Euro zur Verfügung stellen. 50 000 Euro will der Verein selbst einbringen. „Mit dem Kreissportbund verhandeln wir noch. Es hat erste positive Gespräche gegeben“, sagt Oeljeschläger, der auf eine weitere Unterstützung in Höhe von ungefähr 80 000 Euro hofft.

Der Verein plane momentan mit 275 000 Euro Gesamtkosten. „Damit wir das stemmen können, wollen wir in den nächsten Monaten weitere Sponsoren für die Sanierung gewinnen“, so Oeljeschläger weiter.

Geplant sei, die vier vorhandenen Umkleiden im Erdgeschoss zu sanieren und gleichzeitig zu erweitern. Zusätzlich sollen zwei weitere Kabinen eingerichtet werden. Und das alles nach Möglichkeit noch im kommenden Jahr. Darüber hinaus soll das Haus ein zusätzliches Stockwerk mit Spitzdach bekommen. Im ersten Stock können dann ein 47 Quadratmeter großer Aufenthaltsraum sowie zwei 25 Quadratmeter große Bodenräume entstehen.

20 Teams duschen hier

„Die Erweiterung ist dringen nötig“, sagt auch Nico Haske, Fachwart im Jugendfußball des Vereins. „Momentan trainieren hier elf Juniorenmannschaften, drei Mädchenteams, jeweils zwei Frauen- und Männermannschaften und ein Seniorenteam. Außerdem spielt an diesem Standort auch unsere Beachvolleyballmannschaft, also insgesamt 20 Teams, die mindestens einmal in der Woche hier sind und hinterher duschen. Es ist also fast immer, an sieben Tagen in der Woche, etwas los.“

In dieser Hinsicht sei der Verein Opfer seines eigenen Erfolges geworden, so Oeljeschläger. „Unser sportliches Angebot wächst und auch die Anzahl der Mitglieder entwickelt sich positiv. Damit wir auch in Zukunft für alle interessierten Sportler Plätze in unserem Angebot haben, brauch wir deshalb nicht nur das neue Vereinsheim, sondern auch weitere Trainer – vor allem im Bereich Fußball.“

Wolfgang Alexander Meyer Redakteur / Redaktion Oldenburg/Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2611
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.