• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: VSG macht im Spitzenspiel Spaß

01.10.2018

Bad Zwischenahn Die Volleyballer der VSG Ammerland haben die Tabellenführung in der Regionalliga übernommen. In Bad Zwischenahn setzten sich die Ammerländer am Sonntag souverän im Spitzenspiel mit 3:0 (25:14, 25:20, 25:17) gegen den VfL Lintorf durch.

Während der Großteil der Zuschauer mit dem Auftritt der VSG, die über weite Strecken der Partie mit Spielwitz und Selbstvertrauen glänzte, zufrieden war, hatte Perfektionist und VSG-Trainer Torsten Busch doch einige Kritikpunkte gefunden. Besonders der zweite Satz, in dem es lange hin und her ging, weil die VSG die letzte Konsequenz vermissen ließ, lag Busch schwer im Magen.

Denn gerade weil die Gäste ohne ihren etatmäßigen Zuspieler und nur mit einer Wechseloption angereist waren, hätte sich Busch ein noch deutlicheres Ergebnis gewünscht. „Es ist natürlich eine schöne Momentaufnahme, dass wir die Tabelle jetzt anführen. Der erwartete Gradmesser war Lintorf heute aber nicht“, kommentierte Busch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die VSG erwischte in Bad Zwischenahn den besseren Start und erspielte sich schnelle eine komfortable 17:9-Führung. Besonders im Block ließen die Ammerländer in dieser Phase fast keine Punkte liegen und sicherten sich mit 25:14 den ersten Satz.

Zu Beginn des zweiten Satzes das gleiche Bild: Bei der VSG gelang vieles und schnell lagen die Gastgeber mit 6:1 in Führung. Doch so einfach wollten es die Lintorfer der Heimmannschaft nicht machen. Zwar führte die VSG durchgängig, bei 17:16 war Lintorf aber nah dran am Ausgleich. Die Ammerländer rissen sich noch einmal zusammen und kamen mit zwei Blockpunkten zum zweiten Satzgewinn. „Im zweiten Satz hatten wir immer wieder einige Durchhänger drin und waren nicht konsequent genug“, sagte Busch.

Busch blieb seiner Linie aber auch im dritten Durchgang treu und wechselte immer wieder durch, so dass alle Spieler bis auf den verhinderten Sieko Finke zu Einsatzzeiten kamen. Über 15:11 und 22:15 ließ die VSG keine Zweifel daran aufkommen, dass auch der dritte Satz gewonnen werden sollte. Ein Aufschlagfehler beendete schließlich nach knapp 70 Spielminuten die Partie.

Für die VSG spielten: Arne Tyedmers (Zuspiel), Niklas Paschke (Diagonal), Thomas Adelmann und Jens Zender (Außenangriff), Lennart Röber (Libero) sowie Johannes Möller und Rolf von Kampen (Mittelblock). Eingewechselt wurden: Bengt Jacobs, Malte Tyedmers, Dirk Achtermann, Sönke Meyer, Lars Achterrmann

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.