• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Beide Heimteams bleiben ohne Punkte

26.08.2016

Ammerland Kein Glück hatten die Gastgeber in den beiden vorgezogenen Spielen der Fußball-Kreisliga der Männer. Der FC Rastede II wartet nach dem 0:1 gegen Eversten auch in der vierten Partien immer noch auf den ersten Punkt. Nach der 1:3-Pleite gegen den VfL Bad Zwischenahn bleibt der TV Metjendorf weiterhin hinter seinen Erwartungen zurück.

FC Rastede II - TuS Eversten 0:1. Auch im vierten Spiel fehlte dem Aufsteiger das nötige Glück, um endlich den ersten Punkt einzufahren. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und gut mitgehalten. Über weite Strecken war es eine Partie auf Augenhöhe“, meinte FCR II-Spieler Niklas Hintz. Benedikt Determann traf für den neuen Spitzenreiter vier Minuten vor dem Pausenpfiff. Nach Wiederbeginn hatten die Gäste allerdings einige Möglichkeiten, um die Führung zu erhöhen.

TV Metjendorf - VfL Bad Zwischenahn 1:3. Metjendorf stürmte, Bad Zwischenahn verteidigte und konterte. Lange sah es nach einem torlosen Unentschieden aus, dann traf Sebastian Martini für die überlegenen Metjendorfer zum 1:0 (74.). Doch nur innerhalb von acht Minuten stellte Tim Brunken mit seinem Hattrick den Spielverlauf auf den Kopf. „Es ist die alte Leier. Wir haben Chancen über Chancen und die anderen machen die Tore“, klagte TVM-Spielertrainer Sven Duwe. „Unser Torwart Jochen Schreiber hat uns einige Male gerettet. Die drei Punkte sind sehr glücklich“, freute sich VfL-Coach Stefan Jasper.

An diesem Freitag wird der fünfte Spieltag mit den nächsten beiden Partien (Anstoß: 19.30 Uhr) fortgesetzt. Dann genießt der TuS Ofen gegen den SV Eintracht Oldenburg Heimrecht. Während die Ofener noch auf den ersten Dreier warten, legten die Oldenburger mit drei Siegen aus drei Partien einen starken Start hin.

Ebenfalls mit drei Siegen ist der TuS Lehmden in die neue Saison gegangen. Am Freitag reist das Team dann zum TuS Petersfehn. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie die Petersfehner die Belastung vom Pokalspiel am Dienstag verkraftet haben.

Am Sonnabend wollen die Westersteder ab 17 Uhr ihre guten Saisonstart mit drei Siegen beim SV Ofenerdiek möglichst ausbauen. Auch die Ofenerdieker mussten unter der Woche im Pokal ran und könnten daher kleine Nachteile haben. Der Spieltag schließt am Sonntag mit dem Duell des FC Ohmstede und dem VfL Edewecht ab. Anstoß in Ohmstede ist um 15 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.