• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Sternmarsch: Beim Bobfahren große Klasse

22.03.2016

Gristede „In welcher deutschen Stadt trat Diego Maradona zum ersten Mal als Spieler mit dem FC Barcelona auf?“ Für die „Gummibären-Bande“ (eine Frauengruppe der Feuerwehr Elmendorf) gibt es an der ersten Station bereits einige Schwierigkeiten. „Ich trage mal München ein“, schlägt Melanie Hüls ihren sieben anderen Mitstreiterinnen vor. Die Antwort ist falsch. Meppen wäre richtig. „Das kann doch keiner wissen“, ist die Reaktion in der Gruppe.

Zehnte Veranstaltung

Die „Gummibären-Bande“ ist eines von insgesamt 42 Teams, die sich am Sonnabend am Gristeder Sternmarsch beteiligten. Zum zehnten Mal wurde die Veranstaltung von der Freiwilligen Feuerwehr Gristede durchgeführt, die in ihren Anfängen ein Spiel von der Feuerwehr für die Feuerwehr war. „Während der Einsätze gab es immer wieder Situationen, die persönlich belasteten. Mit dem Sternmarsch sollten die Feuerwehrkameraden mit der Einheit auch einmal etwas Spaß erleben“, ließ Werner Bunjes als Organisator die Vergangenheit noch einmal Revue passieren. Jetzt ist es eine Veranstaltung von der Feuerwehr für das ganze Dorf.

Beim Bobfahren schlagen sich die Frauen der „Gummibären-Bande“ sehr erfolgreich. Alle Hindernisse auf dem Parcours werden fehlerfrei gemeistert. „Vielleicht ist es zum Vorteil, dass wir schon so früh gestartet sind. Dann ist man noch etwas konzentrierter“, so Nicole Oltmer. Sie ist wie einige andere in der Gruppe nicht zum ersten Mal dabei. „Es macht immer wieder Spaß, dabei zu sein.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt 17 Stationen müssen in zwei Runden von jeweils gut drei Kilometern Länge angelaufen werden. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Aufgaben zu bewältigen. Bei den Johannitern Edewecht stehen Fragen zur Erstversorgung im Mittelpunkt, die Reservisten aus Rastede/Edewecht lassen Symbole erraten. Der SSV Gristede fordert die Teilnehmer beim Ballwerfen und beim Boulen, während die Jäger aus Gristede ein Memory mit Tierspuren einbringen. Das THW Westerstede, Björn zur Brügge mit Minigolf, das Gut Horn mit Swingolf und der Schützenverein Gristede sind weitere Anlaufstationen für den Sternmarsch.

Steine fangen

Besonders geschickt zeigt sich Linda Pleyer beim letzten Spiel der ersten Runde. Mit einem Trinkbecher fängt sie kleine Steine auf, die mit einem Katapult in die Luft geschleudert werden. Die an diesem Spielstand Aufsicht führenden Feuerwehrkameraden sind erstaunt. „Was machst Du beruflich?“, wird Linda gefragt. „Ich bin Sachbearbeiterin.“

Insgesamt beteiligten sich an der zehnten Ausgabe des Sternmarsches in Gristede über 350 Personen, ob als Mitspieler, Stationsaufsicht, bei der Verpflegung oder im Organisationsteam. Zeit müssen dabei alle mitbringen, denn erst in der Nacht gegen 1.30 Uhr findet die Siegerehrung statt. „Es wäre natürlich toll, wenn im kommenden Jahr wieder alle Stationsbetreiber dabei wären“, wünscht sich Werner Bunjes für das kommende Jahr ähnlich abwechslungsreiche Spielstationen.

Spaß im Mittelpunkt

Sieger des Sternmarsches 2016 wurde die Gruppe „Freunde vom OBM“ vor dem „Pudelgeschwader“ und dem Team „Nobody is perfect“. Die „Gummibären-Bande“ wollte dieses Mal besser abschneiden als im vergangenen Jahr, als sie den 16. Platz belegte. Dieses Mal reicht es allerdings „nur“ zu Rang 24. „Wenn wir unser Ziel nicht erreichen, kommen wir im nächsten Jahr trotzdem wieder, weil der Spaß eindeutig im Mittelpunkt steht“, erklären alle „Gummibären“-Frauen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.