• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

100 Gespanne bieten Klasse-Fahrsport

17.07.2018

Bekhausen Der Reit- und Fahrverein Bekhausen blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Nicht nur, dass das 21. Fahrturnier des Vereins auf der Anlage beim Ponyhof Kaper in Bekhausen gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung bei den Startmeldungen zu verzeichnen hatte, so dass 100 Gespanne an den Start gingen; mit den Lokalmatadoren Uwe Rusch und Andre Bockenhaus stellte der Verein auch die Sieger im Oldenburger Fahrercup bei den Zweispännern Pony sowie Einspännern Pony. Janina Rusch sicherte sich zudem die Silbermedaille im Wettbewerb Einspänner Pferde.

Ergebnisse

Die Ergebnisse des Oldenburger Fahrercups beim Turnier des Reit- und Fahrvereins Bekhausen am vergangenen Wochenende:

Zweispänner, Pferde 1. Hendrik Vahle, RuFV Friesoythe 2. Arno Brünemeyer, RuFV Friesoythe 3. Dirk Sandstede, Ammerländer RC

Zweispänner, Ponys 1. Uwe Rusch, RuFV Bekhausen 2. Bernhard Koldehoff, OC Dinklage 3. Alina Mohser, RuFC Dinklage Einspänner, Pferde 1. Anja Brockfeld, RuFV Vörden 2. Janina Rusch, RuFV Bekhausen 3. Katrin Kampers, RuRV Rastede

Einspänner, Ponys 1. Andre Bockenhaus, RuFV Bekhausen 2. Birgit Hoppelshäuser-Stede, RuFG Falkenberg 3. Nicole Mohser, RuFC Dinklage

Damit konnten sich Uwe und Janina Rusch gegenüber dem Vorjahr steigern, als sie in ihren Disziplinen die Bronzemedaille im Fahrercup erreichten. „In diesem Jahr passte einfach alles“, freute sich Uwe Rusch, Vorsitzender des rührigen Bekhauser Vereins, „das Wetter konnte nicht besser sein, die Anlage präsentierte sich in einem Top-Zustand und unser Verein freute sich über das Rekordmeldeergebnis.“

Die bestens hergerichtete Anlage und die perfekte Organisation sorgt bei vielen auswärtigen Teilnehmern dafür, dass der Termin des Bekhauser Fahrturniers als feste Größe im Terminkalender eingeplant ist. Auch die Zuschauerzahl konnte sich an beiden Tagen sehen lassen. Die Fahranlage beim Ponyhof Kaper ist so angelegt, dass die Zuschauer den Ablauf des Turnier bestens verfolgen können. „Das Turnier zeichnete sich in diesem Jahr durch hervorragende Leistungen bei den Dressuraufgaben aus“, so Uwe Rusch, „die Aufgabenstellungen werden schwerer und die Ergebnisse haben gezeigt, dass am Samstag bei der Dressur und dem Kegelfahren ein ausgezeichnetes Niveau zu beobachten war.“ Spannend wurde es am Sonntag für die Zuschauer, als es beim Hindernisfahren durch den Wassergraben ging.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.