• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Weite Gebiete betroffen
EWE-Störung – Großleitstelle meldet Entwarnung

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Freizeit: Bewegung von Kindesbeinen an

15.04.2015

Edewecht „Ob die Übungen auf Anhieb klappen, ist nebensächlich“, sagt Mark Gröber, Tennistrainer und Vorsitzender des Tennisclubs (TC) Edewecht. „Hauptsache, die Mädchen und Jungen haben Spaß an den Ball- und Bewegungsspielen. Wenn sie diese einige Male absolviert haben, erkennt man oft schon Fortschritte. Durch das Training werden Kinder z.B. beim Fangen von Bällen sicherer oder können besser balancieren.“

Seit kurzem gibt es sie – die „Ball- und Bewegungsschule“ des Edewechter Tennisclubs. „Wir wollen Mädchen und Jungen von Kindesbeinen an für Sport begeistern und ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in diesem Bereich fördern“, sagt Gröber. Dabei ginge es weniger um das Vermitteln von Tennis-Grundlagen, sondern allgemein darum, die Begeisterung der Kinder für Bewegung zu fördern. Laufen, springen, werfen, klettern, kriechen, werfen, Ziele treffen, fangen, dribbeln, kicken, balancieren, die eigenen Kräfte steuern lernen und vieles mehr gehören zum ABC der „Ball- und Bewegungsschule“.

Die Kinder sind mit Begeisterung bei der Sache. Am Dienstag besuchten 16 Mädchen und Jungen aus dem Edewechter Kindergarten „Lüttje Hus“, die von den Erzieherinnen Gunda Hett und Marina Stühlmeyer begleitet wurden, die Ball- und Bewegungsschule. „Das ist cool“, erklärten Xenia, Mark, Julke, David, Madeleine und die anderen Kita-Kinder übereinstimmend, nachdem sie mit Mark Gröber zum Aufwärmen fliegende und landende Flugzeuge simuliert hatten und später verschiedene Ballspiele absolvierten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Weil wir durch unsere zweite Tennishalle mehr Platz und mehr Trainingszeiten haben, konnten wir auch unser Vormittagsangebot erweitern“, berichtet Mark Gröber, der auch zertifizierter Trainier der durch den Niedersächsischen Tennisverband begründeten „Ball- und Bewegungsschule“ ist. In der Vergangenheit arbeitete der TC Edewecht bei der Sportförderung bereits mit dem Edewechter Kindergarten und der Edewechter Grundschule zusammen. Nun kamen der Edewechter Kindergarten Lüttje Hus und der Portsloger Nikolai-Kindergarten dazu und auch mit den Kitas in Jeddeloh II und Osterscheps strebt man eine Zusammenarbeit an.

Ab Mai will der TC auch nachmittags seine Ball- und Bewegungsschule für Kinder ab vier Jahren öffnen. „Damit wollen wir alle Interessierten ansprechen, vor allem aber Mädchen und Jungen, die andere Kitas oder Schulen besuchen als die, mit denen wir zusammenarbeiten“, so Gröber. Weitere Infos: Telefon   0157/7404125.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 
Video

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.